40 deutsche Filme und Koproduktionen in Rio de Janeiro

24.09.2009 | 13:03 Uhr

40 deutsche Filme und Koproduktionen in Rio de Janeiro



Heute beginnt das 11. Festival do Rio 2009 (24. September – 08. Oktober 09), eines der größten Filmfestivals in Lateinamerika, bei dem Deutschland in diesem Jahr mit insgesamt 40 deutschen Filmen und Koproduktionen sehr stark vertreten sein wird.


Die Sektion World Panorama präsentiert "Sturm" und "Die wundersame Welt der Waschkraft" von Hans-Christian Schmid, "Jerichow" von Christian Petzold, "Lulu & Jimi" von Oskar Roehler, "Whisky mit Wodka" von Andreas Dresen sowie die Koproduktionen "John Rabe" (DE/FR/CN) von Florian Gallenberger, "Das weiße Band" (DE/AT/FR/IT) von Michael Haneke, "Inglourious Basterds" (US/DE) von Quentin Tarantino, "Mammoth" von Lukas Moodysson und das Omnibus-Projekt "Tokyo!" (FR/JP/DE/KR).

In der Sektion Expectations werden "Bergfest" von Florian Eichinger und die Koproduktionen "Altiplano" (BE/DE/NL) von Peter Brosens, Jessica Woodworth, "Jaffa" (FR/IL/DE) von Keren Yedaya, "Le Père de mes enfants" von Mia Hansen-Love, "Machan" (IT/DE/LK) von Uberto Pasolini, "Tandoori Love" (CH/DE/AT) von Oliver Paulus und "Tulpan" (DE/KZ/CH/RU/PL) von Sergey Dvortsevoy gezeigt.

Die Sektion Generation zeigt "Mein Bruder ist ein Hund" von Peter Timm und die Koproduktion "I Know You Know" (GB/DE) von Justin Kerrigan, Environment die österreichisch-deutsche Koproduktion "Plastic Planet" von Werner Boote. Die französisch-deutsche Koproduktion "Amour, Sexe et Mobylette" von Maria Silvia Bazzoli und Christian Lelong kommt in der Sektion Dox zur Aufführung, "Ghosted" (DE/TW) von Monika Treut in Gay World und "Ein Traum in Erdbeerfolie" von Marco Wilms in Midnight.
Images of Turkey präsentiert "11 to 10" (TR/FR/DE) von Pelin Esmer, "Milk" (TR/FR/DE) von Semih Kaplanoglu, "Pandora"s Box" (TR/FR/DE/BE) von Yesim Ustaoglu und "The Market" (TR/FR/GB/KZ) von Ben Hopkins.

"Los Viajes del Viento" (CO/DE/AR/NL) von Ciro Guerra und "Dioses" (PE/AR/FR/DE) von Josue Mendez werden in der Sektion Latin America, "Dawn of the World" (FR/DE) von Abbas Fahdel und "Teza" (ET/DE) von Haile Gerima in Frontiers gezeigt.

Asterix präsentiert "Asterix & Obelix : Operation Cleopatra" (FR/DE) von Alain Chabat und "Asterix bei den Olympischen Spielen" (FR/DE/ES/BE/IT) von Frédéric Forestier und Thomas Langmann.
"Salamandra" (AR/FR/DE) von Pablo Aguero, "Le monde selon Monsato" (FR/CA/DE) von Marie Monique Robin und "Die syrische Braut" (IL/DE/FR) von Eran Riklis sind in der Reihe Arte Hommage zu sehen.

Die französisch-deutschen Koproduktionen "L"Ivresse du Pouvoir", "La Cérémonie" und "La Dentellière" von Claude Chabrol werden als Hommage an Isabelle Huppert sowie "Plus tard, tu comprendras…" von Amos Gitai als Hommage an Jeanne Moreau gezeigt.

Das Festival do Rio wurde 1999 gegründet. In den letzten Jahren präsentierte es über 400 Filme aus 60 Ländern in 35 Kinos und einem großen Open-Air-Kino am Strand von Copacabana.

Quelle:
German Films