Förderpreis Deutscher Film und Filmpreis der Stadt Hof vergeben

26.10.2007 | 12:52 Uhr

Förderpreis Deutscher Film und Filmpreis der Stadt Hof vergeben



Auf den 41. Internationalen Hofer Filmtagen ist der Schauspieler Peter Lohmeyer am Donnerstagabend mit dem Filmpreis der Stadt Hof ausgezeichnet worden.



Seit 1986 wird mit dem Preis in jedem Jahr eine Persönlichkeit ausgezeichnet, die für den deutschen Film ein wichtiger Impulsgeber und dem Filmfestival in Hof verbunden ist. Peter Lohmeyer ist in diesem Jahr mit zwei Filmen in Hof vertreten, er ist sowohl in Volker Einrauchs "Der andere Junge" als auch in Ulrike von Ribbecks "Früher oder später" zu sehen.

Der Förderpreis Deutscher Film, der ebenfalls im Rahmen der Hofer Filmtage verliehen wird, geht in diesem Jahr an den Kameramann Gregor Schönfelder für seine Arbeit in dem Film "Zeit der Fische" von Heiko Aufdermauer. Es ist seine erste Bildgestaltung bei einem abendfüllenden Spielfilm.

Die Jury in ihrer Begründung: "Schönfelder verbirgt nicht die Trostlosigkeit des Schauplatzes. Er bewegt sein Instrument, die Kamera, wie einen unsichtbaren Mitspieler, dessen Auge Schwerpunkte verlagert und neue Zusammenhänge herstellt. Und er tut das alles, ohne sich selbstbewusst in der eigenen Brillanz zu sonnen, sondern stellt sich immer in den Dienst der Geschichte."

Der Förderpreis Deutscher Film Hof, gestiftet von der HypoVereinsbank, Bavaria Film und Bayerischem Rundfunk, ist dotiert mit 10.000 Euro. Zum in diesem Jahr dritten Mal wurde er für eine herausragende Einzelleistung in einem Spielfilm während der Hofer Filmtage verliehen.

Weitere Informationen:
www.hofer-filmtage.de

M T W T F S S
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Filme

Personen