MFG vergibt 2,3 Mio. Euro Filmfördermittel

08.04.2011 | 11:42 Uhr

MFG vergibt 2,3 Mio. Euro Filmfördermittel


In der zweiten Jurysitzung 2011 haben sich die Juroren der MFG Filmförderung Baden-Württemberg für die Unterstützung von 19 Projekten entschieden. Sie vergaben insgesamt rund 2,3 Mio. Euro; für 55 Projekte waren Fördermittel in Höhe von 8,8 Mio. Euro beantragt worden.


Die höchste Einzelförderung in der Höhe von 400.000 Euro erhielt "Die Kirche bleibt im Dorf" von Ulrike Grote. Die Komödie um ein junges Paar, dessen Heiratspläne von ihren um eine gemeinsam zu nutzende Kirche streitenden Heimatdörfern torpediert werden, wird von der Hamburger Fortune Cookie Filmproduction GbR fürs Kino produziert.

Jeweils 300.000 Euro Produktionsförderung wurden an die Bavaria Fernsehproduktion GmbH für Jo Baiers Verfilmung von Hermann Hesses "Die Heimkehr" und die Zeitsprung Entertainment GmbH für das Kinodrama "Vivaldi", Regie: Patricia Riggen, vergeben.

300.000 Euro gingen auch in die Produktion von "Finn und der Weg zum Himmel" von Steffen Weinert, der mit diesem Drehbuch für den Thomas Strittmatter Preis 2011 nominiert war. Ebenfalls gefördert werden der diesjährige Gewinner des Thomas Strittmatter Preises, Stefan Schaller ("Fünf Jahre") und der mitnominierte Gerd Schneider ("Die Verantwortlichen"). Damit werden zum ersten Mal alle drei für den Thomas Strittmatter Preis nominierten Stoffe realisiert und mit MFG Mitteln gefördert.

Im Bereich Drehbuchförderung wird u.a. die Komödie "Kaffeefahrt" von Burkhard Feige unterstützt.

Unter den zahlreichen Dokumentarfilmen, die die Juroren ausgewählt haben, befinden sich auch vier Nachwuchs-Projekte, die im Rahmen des gemeinsam mit dem SWR und der Filmakademie finanzierten Programms "Junger Dokumentarfilm" realisiert werden.

Die Förderentscheidungen trafen Franziska Heller, Susanne Hockling, Gabriele Röthemeyer, Christiane von Wahlert, Prof. Albrecht Ade, Prof. Hans Beller, Thomas Martin und Egon Mayer.

Der nächste Einreichtermin ist der 2. Mai 2011.

Quelle und Informationen zu allen geförderten Filmprojekten:
www.mfg.de

M T W T F S S
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Personen