Neun Einreichungen bei German Films für den 83. Auslands - OSCAR

08.09.2010 | 12:41 Uhr

Neun Einreichungen bei German Films für den 83. Auslands - OSCAR



Dem Teilnahmeaufruf von German Films an die Rechteinhaber deutscher Spielfilme sind neun Produzenten gefolgt, die folgende Filme eingereicht haben:



"Boxhagener Platz" von Matti Geschonneck Produktion: Claussen + Wöbke + Putz Filmproduktion, München

"Die Fremde" von Feo Aladag Produktion: Independent Artists Filmproduktion, Berlin

"Habermann" von Juraj Herz Produktion: Art Oko Film, München

"Henri 4" von Jo Baier Produktion: Ziegler Film, Berlin

"Jud Süß – Film ohne Gewissen" von Oskar Roehler Produktion: Clasart Filmproduktion, München

"Die kommenden Tage" von Lars Kraume Produktion: Badlands Film, Berlin

"Mahler auf der Couch" von Percy Adlon und Felix Adlon Produktion: pelemele Film & Stage, München

"Same, Same but Different" Produktion: Boje Buck Produktion, Berlin

"Unter Bauern – Retter in der Nacht" von Ludi Boeken Produktion: 3 L Film, Dortmund

Die neunköpfige unabhängige Fachjury wird bei den Auswahlvorführungen kommende Woche in München alle Filme in voller Länge auf 35 mm im Kino sichten und anschließend in einer Jurysitzung darüber beraten, welcher Film für Deutschland ins Rennen um den OSCAR gehen wird.


Sie ist wie folgt besetzt:

Verband Deutscher Filmproduzenten: Peter Seitz, Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen: Max Wiedemann, Verband Deutscher Filmexporteure: Wolfgang Wilke, Verband der Filmverleiher: Manuela Stehr, Hauptverband Deutscher Filmtheater HDF KINO: Steffen Kuchenreuther, Bundesverband Kamera: Franz Rath, Verband der deutschen Filmkritik: Hanns-Georg Rodek, Bundesverband der Fernseh- und Filmregisseure: Dagmar Hirtz, Deutsche Filmakademie: Maria Köpf

Die „short list“ der Academy mit neun Titeln steht am 18. Januar 2011 fest. Die Bekanntgabe der fünf nominierten Filme ist am 25. Januar 2011. Die Preisverleihung findet am 27. Februar 2011 statt.

Mehr Informationen unter:
www.german-films.de