Oscar®-Nominierung für "Toni Erdmann"

24.01.2017 | 15:04 Uhr

Oscar®-Nominierung für "Toni Erdmann"

Der deutsche Beitrag "Toni Erdmann" von Maren Ade (DE/AT/MC, Komplizen Film, Missing Link Films) ist für den 89. Oscar® in der Kategorie Bester nicht-englischsprachiger Kinofilm nominiert. Dies teilte die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) mit. Weiterhin ist die deutsche Koproduktion "Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit" ("Land of Mine") von Martin Zandvliet (DK/DE, Amusement Park Film) mit dem deutschen SHOOTING STAR Louis Hofmann für Dänemark unter den fünf Filmen, die eine Nominierung in dieser Kategorie erhielten.

Auch kann sich der deutsche Komponist Volker Bertelmann alias Hauschka Hoffnungen auf einen Oscar®  machen. Er wurde zusammen mit Dustin O’Halloran in der Kategorie Best Original Score für "Lion" von Garth Davis nominiert.

Der deutsche Regisseur und Kameramann Marcel Mettelsiefen ist für die UK-Produktion "Watani – My Homeland" in der Kategorie Best Documentary Short nominiert.

Die Oscar®-Verleihung findet am 26. Februar 2017 im Dolby Theatre in Hollywood statt.

"Toni Erdmann" wurde im August 2016 von einer von German Films berufenen, unabhängigen Fachjury als deutscher Beitrag ausgewählt.

Der dritte Langfilm von Maren Ade ist eine weltweite Erfolgsgeschichte, die bei seiner Weltpremiere im Wettbewerb des Festival de Cannes 2016 begann. Frenetisch gefeiert von Branche, Publikum und Presse, zeichnete die internationale Filmkritikervereinigung FIPRESCI ihn als Besten Film im Wettbewerb aus. Im Laufe des Jahres wurde "Toni Erdmann" zu weiteren bedeutenden Festivals wie u.a. Toronto, San Sebastian, London, Moskau, Karlovy Vary, den Venice Days, Telluride, New York und AFI Fest eingeladen. Es regnete Auszeichnungen wie fünf Europäische Filmpreise (Bester Film, Beste Regie, Bestes Drehbuch, Beste Hauptdarstellerin, Bester Hauptdarsteller), den LUX Preis des Europäischen Parlaments und den FIPRESCI Preis – beides für den Besten Film des Jahres -, den Preis für den Best Foreign Language Film des New York Film Critics Circle, der National Society of Film Critics (USA), des London Film Critics' Circle sowie der FIPRESCI beim Palm Springs International Film Festival. Weiterhin war "Toni Erdmann" für den Golden-Globe Award® und ist für den BAFTA nominiert.

Der Weltvertrieb The Match Factory konnte "Toni Erdmann" in über 100 Länder verkaufen. In Frankreich wurde er von über 340.000 KinozuschauerInnen gesehen, in Deutschland erreichte er rund 800.000 BesucherInnen. Seit dem 25. Dezember 2016 ist er, gegenwärtig in fünf Städten, in den US-Kinos zu sehen und steht bei einem Boxoffice von rund 262.000 US-Dollar. Starts in weiteren Städten sind geplant.

"Toni Erdmann" ist eine Produktion der Komplizen Film in Koproduktion mit der österreichischen coop99 Filmproduktion, knm (Monaco) und Missing Link Films. Gefördert wurde die Produktion von der Film- und Medienstiftung NRW, Eurimages, dem Deutschen Filmförderfonds (DFFF), der Filmförderungsanstalt (FFA), dem Medienboard Berlin-Brandenburg, BKM, dem Österreichischen Filminstitut, dem Filmstandort Austria, der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, dem FilmFernsehFonds Bayern (FFF) und MEDIA. Koproduzierende Sender sind SWR/WDR/Arte.

Alle Nominierungen und weitere Informationen zu den Oscars® gibt es hier.

Quelle: www.german-films.de

M T W T F S S
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Filme

Personen