Preise für deutsche Filme beim Internationalen Film Festival in Locarno 2008

18.08.2008 | 15:32 Uhr

Preise für deutsche Filme beim Internationalen Film Festival in Locarno 2008

Am vergangenen Samstag ging das 61. Internationale Film Festival Locarno zu Ende. Mehrere Filme mit deutscher Beteiligung wurden mit Preisen ausgezeichnet.

Die deutsch-polnische Koproduktion "33 Szenen aus dem Leben" von Malgoska Szumowska erhielt den Spezialpreis der Jury, sowie den Zweiten Preis der Jugendjury. Von deutscher Seite wurde der Film von der Pandora Film, Köln produziert.

Der Leopard für den Besten Schauspieler ging an Tayanç Ayaydin für seine Rolle in "The Market – A Tale of Trade" von Ben Hopkins (Deutschland/Grossbritannien/Türkei/ Kasachstan), deutscher Koproduzent ist Flying Moon, Berlin.

Eine Besondere Erwähnung bekam der Kurzfilm "Im Wendekreis des Bären" von Ciril Braem, der an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“, Potsdam-Babelsberg entstand.

Gleich zwei Auszeichnungen erhielt Kirill Serebrennikov für seinen Film "Yuri´s Day" (Russland/Deutschland), den Ersten Preis der Jugendjury sowie den Don Quijote Preis, der vom Dachverband der Filmclubs und nicht-kommerziellen Kinos vergeben wird. Der deutsche Koproduzent ist Rohfilm, Berlin.

Über den Preis des internationalen Verbands der Studiokinos (CICAE) konnte sich die deutsch-türkische Koproduktion "Herbst" von Özcan Alper freuen, die von der Filmfabrik, Köln mitproduziert wurde.

Quelle: www.german-films.de

M T W T F S S
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Filme

Personen