Preise für deutsche Filme in Nyon, São Paulo und Kiew

03.05.2006 | 12:58 Uhr

Preise für deutsche Filme in Nyon, São Paulo und Kiew



Im April wurden auf drei internationalen Dokumentarfilmfestivals Filme von Andres Veiel, Philip Gröning und Konstantin Faigle jeweils mit dem ersten Preis ausgezeichnet.



Beim Festival "Vision du Réel", das vom 24.04. bis zum 30.04. in Nyon in der Schweiz stattfand, konnte "Der Kick" von Andres Veiel die internationale Jury überzeugen. Er erhielt den mit 15.000 Schweizer Franken dotierten "Grand Prix Vision du Réel" sowie eine besondere Erwähnung der "Jury du Jeune Public". Den Preis als bester Dokumentarfilm im internationalen Wettbewerb des Festivals "It"s All True" in São Paulo gewann Philip Gröning mit seinem Film "Die große Stille". Der Preis ist mit 12.000 brasilianischen Real, was einem Betrag von über 4.500 Euro entspricht, dotiert.

Das Festival "Contact" in Kiew wurde in diesem Jahr erst zum zweiten Mal veranstaltet. Hier verlieh die Jury den Preis für den besten Langfilm an "Die große Depression – Made in Germany" von Konstantin Faigle. Ein Diplom der Jury erhielt zudem die deutsch-internationale Koproduktion "One Day in People"s Poland" von Maciej J. Drygas, die ebenfalls im internationalen Wettbewerb lief.

Weitere Informationen:
www.german-cinema.de

M T W T F S S
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Filme

Personen