Schnitt-Preise bei Film+ verliehen

28.11.2006 | 14:27 Uhr

Schnitt-Preise bei Film+ verliehen



Auf der sechsten Ausgabe des Kölner Montageforums Film+ wurde gestern Abend der Schnitt Preis 2006 für die beste Montage verliehen.


In der Kategorie Spielfilm gewannen den Schnitt Preis Hansjörg Weißbrich und Bernd Schlegel für die Montage des Films "Requiem" (Regie: Hans-Christian Schmid). Dieser Preis ist traditionell von der Filmstiftung NRW mit 7.500 Euro dotiert.

Der Bild-Kunst Schnitt Preis Dokumentarfilm ging an Jean-Marc Lesguillons für die Montage des Films "Horst Buchholz – Mein Papa" (Regie: Christopher Buchholz). Der Preis ist von der Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst mit ebenfalls 7.500 Euro dotiert.

Den BMW Group Förderpreis Schnitt, mit 2.500 Euro dotiert, erhielt Wolfgang Weigl für den Schnitt des Kurzfilms "Fair Trade" (Regie:
Michael Dreher).

Die Vergabe der Schnitt Preise bildete gemeinsam mit der Ehrung der Hommage-Preisträgerin Dagmar Hirtz durch den Bundesverband Filmschnitt den Höhepunkt des Montageforums Film+.

Weitere Informationen:
www.filmplus.de

M T W T F S S
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Filme

Personen