Verleihung der Schnitt Preise 2009

01.12.2009 | 13:43 Uhr

Verleihung der Schnitt Preise 2009

Am Abend des 30. November 2009 fand, als Abschlussveranstaltung von Film+ in Köln, die Verleihung der diesjährigen Schnitt Preise statt.

In Anwesenheit der Bürgermeisterin der Stadt Köln Elfi Scho-Antwerpes, dem Geschäftsführer der Filmstiftung NRW Michael Schmid-Ospach und Reinhard Meyer vom Kulturwerk der VG Bild-Kunst , sowie Freunden und Förderern von Film+ und natürlich den nominierten Editoren und den beiden Jurys wurden die Preise vergeben.

Der Filmstiftung NRW Schnitt Preis Spielfilm ging an Heike Parplies für die Montage des Films "Alle Anderen" (Regie: Maren Ade). Die Jury begründete ihre Wahl wie folgt: "Mit sicherer Hand führt Heike Parplies in den immer enger werdenden Kosmos einer Beziehung ein, ergreift dabei nie Partei und macht so erst diesen "Blick durchs Brennglas" möglich und erträglich."

Mit dem Bild-Kunst Schnitt Preis Dokumentarfilm wurde Gesa Marten für den Schnitt des Films "pereSTROIKA – umBAU einer Wohnung" (Regie: Christiane Büchner) ausgezeichnet. Die Jury betonte Martens "Gefühl für den Raum und den Blick für situative Momente".

Den Förderpreis Schnitt erhielt Szilvia Ruszev für die Nachwuchsmontage des Kurzfilms "Wagah" (Regie: Supriyo Sen). "In nur knapp 15 Minuten vermag der Film mit einem sicheren Rhythmus das Volksfest mit seiner hysterischen Zerrissenheit in den Zuschauersaal zu übertragen", lobten die Jurys die Montageleistung der Nachwuchseditorin.

Der Geißendörfer Ehrenpreis Schnitt ging an die diesjährige Ehreneditorin Barbara Hennings.

Weitere Informationen: www.filmplus.de

M T W T F S S
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Filme

Personen