Wolf Gremm gestorben

14.07.2015 | 16:51 Uhr

Wolf Gremm gestorben

Wie die Produktionsfirma Ziegler Film heute mitteilte, ist der Regisseur und Drehbuchautor Wolf Gremm im Alter von 73 Jahren gestorben.

Wolf Gremm, Jahrgang 1942 und Absolvent der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin, wurde vor allem durch die gemeinsamen Filme mit der Produzentin Regina Ziegler bekannt, die er auch heiratete. Mit ihr drehte er 1973 seinen ersten Film "Ich dachte, ich wäre tot" über eine selbstmordgefährdete Siebzehnjährige. Auch die international erfolgreiche Erich-Kästner-Verfilmung "Fabian" (1978) mit Hans-Peter Hallwachs und den dystopischen Thriller "Kamikaze 1989" (1982) mit Rainer Werner Fassbinder in der Hauptrolle drehte er gemeinsam mit Ziegler.

Später drehte Gremm vor allem Fernsehfilme, darunter häufig leichte Unterhaltungsstoffe, so etwa in den vergangenen Jahren "Alle Sehnsucht dieser Erde" oder "Das Mädchen aus dem Regenwald".

Zuletzt dokumentierte Gremm mit seinem Smartphone in Form eines "filmischen Selfies" (Gremm) mit dem Titel "Ich liebe das Leben trotzdem" den eigenen Kampf gegen den Krebs.

M T W T F S S
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Personen