Der letzte Fang

Der letzte Fang

Deutschland 2010-2013, Dokumentarfilm

Inhalt

Der Dokumentarfilm von Markus CM Schmitt begleitet den ehemaligen Fischer Roberto Mielgo bei seinen Recherchen zum Handel mit dem europäischen Blauflossen-Thunfisch. Seit Jahren gilt diese Gattung als vom Aussterben bedroht, doch die Industrie verlangt nach mehr, zumal der Große Thun, wie er auch genannt wird, zu den profitabelsten Fischen der Welt gehört. So kommt es, dass beispielsweise bereits Jungtiere gefischt werden, was den Rückgang der Bestände weiter beschleunigt. Die vorhandenen Gesetze und Restriktionen reichen nicht mehr aus, um der Überfischung entgegenzuwirken. Besonders die kleineren Fischereibetriebe können sich nur schwer über Wasser halten. Mielgo sammelt nun Beweise für die maßlose Überfischung und möchte bei der EU ein Moratorium erwirken.

Comments

Have you seen this film? Then share your thoughts with us!

Credits

All Credits

Director:Marcus Schmidt
Screenplay:Marcus Schmidt (Konzept)
Translation:Alex Ross
Director of photography:Axel Schneppat, Susanna Salonen (Unterwasser)
Colour grading:Holger Hessinger
Editing:Marcus Schmidt, Max Kliewer (Dramaturgie)
Music:Niko Schabel
Production company:Lichtblick Film- und Fernsehproduktion GmbH (Köln)
in co-production with:Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln)
Producer:Carl-Ludwig Rettinger
Producer (TV):Jutta Krug
Shoot:01.10.2010-31.12.2011:
Original distributor:mindjazz pictures (Köln)
Funding:Gerd Ruge Stiftung (Düsseldorf)
Length:88 min
Format:HD, 16:9
Picture/Sound:Farbe, Dolby
Rating:FSK-Prüfung (DE): 11.03.2014, 143901, ab 6 Jahre/feiertagsfrei

Titles

Originaltitel (DE) Der letzte Fang

Versions

Original

Length:88 min
Format:HD, 16:9
Picture/Sound:Farbe, Dolby
Rating:FSK-Prüfung (DE): 11.03.2014, 143901, ab 6 Jahre/feiertagsfrei
 

Awards

CinemAmbiente Torino 2013
Best Int. Documentary Film
 
NaturVision Ludwigsburg 2013
Deutscher Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis
 
Siciliambiente Filmfestival 2013
2. Preis
 

Overview

Verfügbarkeit

Literature

KOBV-Suche