Baikonur

Baikonur

Deutschland / Russland / Kasachstan 2010/2011, Spielfilm

Inhalt

In einem kleinen kasachischen Dorf, nahe des Raumhafens Baikonur, sichern die Bewohner ihr Überleben mit Weltraumschrott, den sie nach jedem Raketenstart aufsammeln und dann verkaufen, tauschen oder anderweitig nutzbar machen. Der junge Iskander, auch "Gagarin" genannt, träumt davon, selbst einmal ins All zu fliegen und hört täglich die Funksprüche aus Baikonur ab. Er ist derjenige, der die Raketen und die abfallenden Metallteile orten kann und sich mit seinen Dorfbewohnern "auf die Jagd" macht, da auch andere es auf den kostbaren Abfall abgesehen haben.

Nazira, die heimlich in Iskander verliebt ist, hält nichts von der Technik und den Raketen, hat sie doch bei einem damit zusammenhängenden Unglück ihre Eltern verloren. Ihr Schwarm hat jedoch nur Augen für die französische Weltraumtouristin Julie Mahé, die er gleichwohl nur aus dem Fernsehen kennt. Als diese eines Tages in einer Weltraumkapsel auf die Erde stürzt, rettet Iskander sie und stellt bald fest, dass sie ihr Gedächtnis verloren hat. Frei nach dem Gesetz der Steppe "Was vom Himmel fällt, darf man behalten", gibt er Julie als seine Verlobte aus. Es ist natürlich klar, dass dieses Spiel nicht lange gut gehen wird. 

Comments

Have you seen this film? Then share your thoughts with us!

Credits

All Credits

Director:Veit Helmer
Screenplay:Veit Helmer, Sergej Ashkenazy
Director of photography:Nikolai Kanow
Colour grading:Claudia Gittel
Production design:Sonja Winzenried
Make-up artist:Aya Yabuuchi
Costume design:Teona Kavelashvili
Editing:Vincent Assmann
Sound:Immo Trümpelmann
Synch sound:Christoph Oertel (uncredited)
Casting:Suse Marquardt
Music:Goran Bregović
  
Cast: 
Alexander AsochakovIskander -Gagarin- Orinbekov
Marie de VillepinJulie Mahé
Sitora FarmonovaNazira
Erbulat ToguzakovRustam
Waléra KanischtscheffBaikonur Chef
  
Production company:Veit Helmer Filmproduktion (Berlin), Tandem-Filmproduktion GmbH (Berlin/München), CTB Film (St. Petersburg), Eurasia Film Production (Almaty)
in co-production with:Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) (Berlin + Potsdam), Bayerischer Rundfunk (BR) (München)
in association with:Arte Deutschland TV GmbH (Baden-Baden)
Producer:Veit Helmer, Sergei Selyanov, Gulnara Sarsenova, Anna Katchko
Producer (TV):Rosemarie Wintgen (RBB), Dagmar Mielke (RBB/Arte), Andreas Schreitmüller (Arte), Bettina Ricklefs (BR)
Unit production manager:Christin Geigemüller
Shoot:06.09.2010-04.11.2010: Almaty und Baikonur (Kasachstan), Moskau
Original distributor:X Verleih AG (Berlin)
Funding:Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin), MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH (Stuttgart), Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin), Media Programm der EU (Brüssel)
Length:2594 m, 95 min
Format:35mm, 1:1,85
Picture/Sound:Farbe, Dolby
Rating:FSK-Prüfung (DE): 08.07.2011, 128433, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei
Screening:Kinostart (DE): 01.09.2011

Titles

Originaltitel (DE) Baikonur

Versions

Original

Length:2594 m, 95 min
Format:35mm, 1:1,85
Picture/Sound:Farbe, Dolby
Rating:FSK-Prüfung (DE): 08.07.2011, 128433, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei
Screening:Kinostart (DE): 01.09.2011
 

Awards

FBW 2011
Prädikat: wertvoll
 

Overview

Materials

Number of visitors

4.428 (Stand: September 2011)
Quelle: FFA

More at filmportal

Literature

KOBV-Suche