Scardanelli

Scardanelli

Deutschland 2000, Spielfilm

Inhalt

Hölderlin wird in Tübingen gewaltsam in eine Klinik eingeliefert. Nach sieben Monaten wird er als unheilbar geistig umnachtet entlassen. In seinen letzten 36 Lebensjahren lebt er als Pflegefall bei dem Tischler Ernst Zimmer. Unter dem Namen "Scardanelli" verfasst er weiterhin Gedichte.

"Scardanelli" bildet - nach "Das untergehende Vaterland" und "Hölderlin-Comics" - den letzten Teil der Trilogie Harald Bergmanns über den deutschen Lyriker Friedrich Hölderlin (1770-1843). Der Film rekonstruiert in schwarz-weißen Bildern die zweite Lebenshälfte des Dichters, in Farbe zwischengeschnitten sind fiktive Interviews mit Zeitgenossen Hölderlins. Daneben werden in einer Komposition aus Musik, Sprache und Animation Texte Hölderlins vorgestellt.

Comments

Have you seen this film? Then share your thoughts with us!

Credits

Director:Harald Bergmann
Screenplay:Harald Bergmann
Director of photography:Prof. Rolf Coulanges, Matthias Maaß
Editing:Juliane Maria Lorenz, Harald Bergmann
Music:Franz Schubert, Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Sebastian Bach, Peter Schneider (Komposition und Interpretation der Scardanelli-Klavierstücke)
  
Cast: 
André WilmsScardanelli
Udo KroschwaldErnst Zimmer
Geno LechnerLotte Zimmer (jung)
Baki DavrakW. Waiblinger (jung)
Jürgen LehmannChristian Schwab (jung)
Rainer SellienRäuber
Amalie BizerMarie Nathusius (jung)
Raimund GrossWurm
John ChambersMaske
Günther WeinmannDr. Gmelin
Gottfried PippingTischlergeselle
Heinz E. HirrscherChristian Schwab (alt)
Ernst SpechtW. Waiblinger (alt)
Gertrud FritzLotte Zimmer (alt)
Elisabeth ScheibMarie Nathusius (alt)
Wolfgang RinSammler
Hans Treichler1. Erzähler
Egon Schäfer2. Erzähler
  
Production company:Harald Bergmann Produktion (Celle)
Producer:Harald Bergmann

All Credits

Director:Harald Bergmann
Screenplay:Harald Bergmann
Director of photography:Prof. Rolf Coulanges, Matthias Maaß
Lighting design:Ronald Schwarz
Set design:Annette Lofy (Szenenbild)
Drawings:Volker Zeigermann (Trickzeichnungen)
Editing:Juliane Maria Lorenz, Harald Bergmann
Sound design:Timothy McLeish
Sound:Volker Zeigermann, Florian Niederleithinger
Audio mixing:Matthias Lempert
Music:Franz Schubert, Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Sebastian Bach, Peter Schneider (Komposition und Interpretation der Scardanelli-Klavierstücke)
Music performer:Alban Berg (Quartett)
  
Cast: 
André WilmsScardanelli
Udo KroschwaldErnst Zimmer
Geno LechnerLotte Zimmer (jung)
Baki DavrakW. Waiblinger (jung)
Jürgen LehmannChristian Schwab (jung)
Rainer SellienRäuber
Amalie BizerMarie Nathusius (jung)
Raimund GrossWurm
John ChambersMaske
Günther WeinmannDr. Gmelin
Gottfried PippingTischlergeselle
Heinz E. HirrscherChristian Schwab (alt)
Ernst SpechtW. Waiblinger (alt)
Gertrud FritzLotte Zimmer (alt)
Elisabeth ScheibMarie Nathusius (alt)
Wolfgang RinSammler
Hans Treichler1. Erzähler
Egon Schäfer2. Erzähler
  
Voice:Walter Schmidinger (Gedichte Hölderlins)
Production company:Harald Bergmann Produktion (Celle)
in co-production with:Südwestrundfunk (SWR) (Stuttgart), Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln)
Producer:Harald Bergmann
Unit production manager:Markus Bensch
Original distributor:Academy Films Stuttgart Ludwigsburg (Stuttgart)
Funding:MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH (Stuttgart)
Length:112 min
Format:35mm
Picture/Sound:Farbe + s/w, Ton
Screening:TV-Erstsendung (DE): 19.03.2003, West 3

Titles

Originaltitel (DE) Scardanelli

Versions

Original

Length:112 min
Format:35mm
Picture/Sound:Farbe + s/w, Ton
Screening:TV-Erstsendung (DE): 19.03.2003, West 3
 

Overview

Literature

KOBV-Suche