13 Semester

13 Semester

Deutschland 2008/2009, Spielfilm

Inhalt

Eigentlich hat Momo eine Kochlehre in der Gaststätte seiner Eltern begonnen. Doch dann entscheidet er sich für ein Studium der Wirtschaftsmathematik. Voller Elan und Zuversicht zieht er aus der ostdeutschen Provinz nach Darmstadt. Nach ungeahnt schwieriger Wohnungssuche zieht er schließlich mit dem fünf Jahre älteren Architekturstudenten Bernd zusammen, der nach einigen Startschwierigkeiten zu seinem besten Freund wird. Das Studentenleben ist für Momo neu und ungewohnt, und er versucht nach Kräften, sich gut darin einzuleben, lernt, feiert und lernt Gleichgesinnte kennen. Nach zwei Auslandssemestern in Australien weicht sein anfänglicher Fleiß allerdings der Erkenntnis, dass er sich für das falsche Studium entschieden hat, und zum Fachwechsel scheint es ihm nun schon zu spät. Dann setzt ein Ereignis plötzlich ganz neue Prioritäten: Er verliebt sich glücklich in Kerstin – und das Studium wird völlig nebensächlich. Als er sich aber mit einer scheinbar großartigen Geschäftsidee ruiniert, sind plötzlich alle Probleme und Fragen wieder da.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Frieder Wittich
Regie-Assistenz:Andreas Hoffmann
Drehbuch:Frieder Wittich, Oliver Ziegenbalg
Übersetzung:Abraham Rodriguez
Kamera:Christian Rein
Kameraführung:Florian Partikel
Kamera-Assistenz:Yvonne Geiler, Patrick Jasim, Timothy Sedgwick (Vertretung)
Steadicam:Markus Eckert
Optische Spezialeffekte:Claudius Rauch
Standfotos:Dirk Häger, Heike Ulrich
Licht:Oliver Bromme
Beleuchter:Tobias Dawid, Stefan Novotny
Kamera-Bühne:Sebastian Dengler
Ausstattung:Tamo Kunz (Szenenbild)
Außenrequisite:Stefanie Lehmkuhl
Innenrequisite:Maik Hörnig
Bühne:Kai Mischka Finnigan
Maske:Irina Tübbecke-Bechem, Mieke Willaert (Assistenz), Mandula Hilf (Assistenz)
Kostüme:Sabine Keller
Schnitt:Marty Schenk
Ton-Design:Hubert Bartholomae
Ton:Gunnar Voigt
Ton-Assistenz:Serge Timmons, Sebastian Riegel
Mischung:Hubert Bartholomae
Stunt-Koordination:Dirk Quasten
Stunts:Petra Quednau
Casting:Suse Marquardt
Musik:Oliver Thiede, Tobias Jundt, Kris Steininger, Michael Kamm
  
Darsteller: 
Max RiemeltMomo
Alexander FehlingBernd
Claudia EisingerKerstin
Robert GwisdekDirk
Amit ShahAswin
Maria VogtBibbi
Daniel ZillmannKäthe
Cyril SjöströmFlo
Tobias van DiekenScheubert
Dieter MannProfessor Schäfer
Sebastian SchwarzSuso
Johannes SuhmPhillip
Pheline RogganDenise
Benjamin Felix KrammeUwe
Anna GränzerAnnika
Roberto CappellutiJimmy
Michael HerlHennes
Paul J. SemmlerJo
Lisa Marie Arnold
Katharina Hackhausen
  
Produktionsfirma:Claussen + Wöbke + Putz Filmproduktion GmbH (München)
in Co-Produktion mit:Hessischer Rundfunk (HR) (Frankfurt am Main), Arte Deutschland TV GmbH (Baden-Baden)
in Zusammenarbeit mit:Instinctive Film GmbH (Berlin)
Produzent:Uli Putz, Jakob Claussen, Thomas Wöbke
Redaktion:Jörg Himstedt (Hessischer Rundfunk [HR]), Georg Steinert (Arte)
Executive Producer:Chris Ouwinga, Darryn Welch, Helen Beadleston, Gabriela Bacher
Herstellungsleitung:Jens Oberwetter
Produktionsleitung:Sofie Scherz
Aufnahmeleitung:Jacek Gluszko (Darmstadt, Frankfurt am Main), Sören Bode (Motive Darmstadt), Katrin Haase (Motive Frankfurt), Ingo Stroot (Set), Manuel Kreuzpaintner (Set)
Dreharbeiten:31.03.2008-13.05.2008: Darmstadt, Frankfurt/Main
Erstverleih:Twentieth Century Fox of Germany GmbH (Frankfurt am Main)
Filmförderung:FilmFernsehFonds Bayern GmbH (FFFB) (München), Hessen Invest (Frankfurt am Main), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin), Hessische Filmförderung (Frankfurt am Main)
Länge:97 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 27.08.2009, 119425, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (CH): 29.09.2009, Zürich, Film Festival, corso 2;
Kinostart (DE): 07.01.2010

Titel

Originaltitel (DE) 13 Semester
Weiterer Titel (DE) 13 Semester - Der frühe Vogel kann mich mal

Fassungen

Original

Länge:97 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 27.08.2009, 119425, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (CH): 29.09.2009, Zürich, Film Festival, corso 2;
Kinostart (DE): 07.01.2010
 

Auszeichnungen

Studio Hamburg Nachwuchspreis 2010
Günter-Strack-Fernsehpreis , Schauspiel
 
Zürich Film Festival 2009
Besondere Erwähnung
 
FBW 2009
Prädikat: besonders wertvoll