180° - Wenn deine Welt plötzlich Kopf steht

180° - Wenn deine Welt plötzlich Kopf steht

Schweiz 2010, Spielfilm

Inhalt

Eine Handvoll Menschen wird aus der Sicherheit ihrer Routine katapultiert. Durch die Verkettung von Zufällen kreuzen sich ihre Wege, alle sehen sich mit Trauer und Verlusten konfrontiert. Nur noch der Glaube und die Hoffnung kann Rettung bringen. Echte Tragödien, kleine Dramen – ein Blick hinter die Kulissen von Schreck und Spektakel und eine Hommage an das Wunder des alltäglichen Zusammenlebens.
Quelle: Filmfestival Max-Ophüls-Preis 2011

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Cihan Inan
Drehbuch:Cihan Inan
Kamera:René Richter
Schnitt:Kaya Inan
  
Darsteller: 
Christopher BuchholzEr
Sophie RoisMarion Berger
Michael NeuenschwanderManfred Berger
Güven KiraçAhmed Özel
Şiir EloğluÜlker Özel
Miriam Stein
  
Produktionsfirma:C-Films AG (Zürich)
Produzent:Anne Walser

Alle Credits

Regie:Cihan Inan
Drehbuch:Cihan Inan
Kamera:René Richter
Ausstattung:Andl Schrämli (Szenenbild), Marion Schramm
Maske:Anne-Rose Schwab, Marina Aebi
Schnitt:Kaya Inan
Ton:Tom Weber
Geräusche:Jörg Klinkenberg
Mischung:Malte Zurbonsen
  
Darsteller: 
Christopher BuchholzEr
Sophie RoisMarion Berger
Michael NeuenschwanderManfred Berger
Güven KiraçAhmed Özel
Şiir EloğluÜlker Özel
Miriam Stein
  
Produktionsfirma:C-Films AG (Zürich)
in Co-Produktion mit:Schweizer Fernsehen für die deutsche und rätoromanische Schweiz (SF DRS) (Zürich), Teleclub AG (Zürich)
Produzent:Anne Walser
Produktionsleitung:Sina Schlatter
Aufnahmeleitung:Marc Gerber
Filmförderung:Bundesamt für Kultur des Eidgenössischen Department des Innern (EDI) (Bern), Media Programm der EU (Brüssel)
Länge:95 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Aufführung:Uraufführung (CH): 30.09.2010;
Erstaufführung (DE): 18.01.2011, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis

Titel

Originaltitel (CH) 180° - Wenn deine Welt plötzlich Kopf steht

Fassungen

Original

Länge:95 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Aufführung:Uraufführung (CH): 30.09.2010;
Erstaufführung (DE): 18.01.2011, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis
 

Auszeichnungen

Max-Ophüls-Preis 2011
Lobende Erwähnung
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (3)

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche