Abschiedsdisco

Abschiedsdisco

DDR 1989/1990, Spielfilm

Inhalt

Henning ist erst fünfzehn Jahre alt, als seine erste Freundin stirbt. Um in Ruhe zu trauern, will er noch einmal zu seinem Großvater fahren, der am Rande eines Braunkohlegebietes lebt. Dort wird er Zeuge von Zerfall und Vernichtung, denn Bagger fressen sich allmählich in die Landschaft und zerstören auch den Ort selbst. Sein Großvater indessen weigert sich, ins Altersheim zu gehen. Henning durchstreift die verlassene Gegend und begegnet verlorenen Gestalten, so auch in der Dorfdisco, die kurz vor der Schließung steht. Nachdenklich studiert er die sterbende Umgebung und pflanzt am Ende einen symbolischen Baum in die Erde.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Rolf Losansky
Drehbuch:Rolf Losansky
Szenarium:Joachim Novotny
hat Vorlage:Rolf Losansky (Erzählung)
Dramaturgie:Werner Beck
Kamera:Helmut Grewald
Bauten:Jochen Keller
Kostüme:Barbara Braumann
Schnitt:Ilona Thiel
Musik:Reinhard Lakomy
  
Darsteller: 
Holger KubischHenning
Dana BauerSilke
Susanne SaewertDixie
Jaecki SchwarzHennings Vater
Ellen HellwigHennings Mutter
Daniela HoffmannMagda
Horst SchulzeHennings Großvater
Hartmut BeerÄlterer Polizist
Annelise Matschulat
Wolfgang Winkler
Fritz Marquardt
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "Berlin")
Produktionsleitung:Harald Fischer
Erstverleih:Progress Film-Verleih (Berlin/DDR)
Länge:2475 m, 91 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Orwocolor, Ton
Aufführung:Uraufführung (DD): 05.04.1990, Berlin, International

Titel

Originaltitel (DD) Abschiedsdisco

Fassungen

Original

Länge:2475 m, 91 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Orwocolor, Ton
Aufführung:Uraufführung (DD): 05.04.1990, Berlin, International
 

Übersicht

Bestandskatalog

Literatur

KOBV-Suche