Abwärts

Abwärts

BR Deutschland 1983/1984, Spielfilm

Inhalt

Ein Thriller-Kammerspiel mit tödlichem Ausgang. Vier Menschen bleiben am Freitagabend im Fahrstuhl eines Frankfurter Bürohochhauses stecken: Der arrogante Yuppie Jörg, seine Kollegin und ehemalige Geliebte Marion, der coole Pit und der ältere Buchhalter Gössmann. Die Rivalität zwischen den beiden jüngeren Männern wird von Marion noch angeheizt. Ein Fluchtversuch über den Aufzugschacht bleibt erfolglos. Die Halteseile beginnen zu reißen. Und es stellt sich heraus, dass Gössmann ein Geheimnis mit sich herumträgt: Seine Aktentasche ist voll von gestohlenem Geld. Am Ende ist Pit schwer verletzt, Jörg stürzt mit dem Aktenkoffer in den Tod. 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Carl Schenkel
Regie-Assistenz:Ferenc Fritz, Patricia Forsberry
Script:Cristel Braak
Drehbuch:Carl Schenkel
Dialoge:Frank Göhre (Mitarbeit)
Kamera:Jacques Steyn
Kamera-Assistenz:Henry Hauck, Matthias Helwig
2. Kamera:Theo Bierkens
Standfotos:Sibylle Mallmann
Licht:Theo Bierkens, Dieter Koschorrek
Szenenbild:Toni Lüdi, Wolfgang Rux (Assistenz)
Requisite:Volker Baum, Robert Merkl
Bühne:Alexander Korn, Hermann Ramelow
Maske:Viktor Leitenbauer, Elke Flips (Visagistin)
Kostüme:Uschi Zech
Garderobe:Petra Polosek
Schnitt:Norbert Herzner
Schnitt-Assistenz:Ulrich Friedrich
Ton:Hans Künzi
Musik-Tonaufnahme:Peter Hillert
Geräusche:Mel Kutbay, Heiner Harss
Mischung:Günther Blumhagen
Spezialeffekte:Richard Richtsfeld
Stunts:Ivan Kristoff, Miomir Radević
Sonstiges Sonstiges:Michael Brunner (Fahrstuhltechnik), Niko Rallis (Fahrstuhltechnik)
Musik:Jacques Zwart, Jacques Swart, Felix Moluchi
  
Darsteller: 
Götz GeorgeJörg
Wolfgang KielingGössmann
Renée SoutendijkMarion
Hannes JaenickePit
Kurt RaabFahrstuhlmonteur
Jan GrothPförtner
Klaus WennemannMonteur Heinz
Ralf RichterMonteur Otto
Ekme Kyemez FirdersPutzfrau
Hans SchwöflerBeaver
  
Produktionsfirma:Laura Film GmbH (München), Mutoskop Film GmbH (München), Maran Film GmbH & Co. KG (München-Geiselgasteig), Dieter Geissler Filmproduktion GmbH & Co. Vertriebs KG (München), Süddeutscher Rundfunk (SDR) (Stuttgart)
Produzent:Bertram Vetter, Thomas Schühly
Co-Produzent:Matthias Deyle, Dieter Geissler
Redaktion:Bertram Vetter (SDR)
Produktionsleitung:Erwin Mäkelburg, Michael Bohnstengel
Aufnahmeleitung:Michael Waldleitner, Michael Heintze
Produktions-Koordination:Ingrid van Anka
Dreharbeiten:15.11.1983-20.01.1984: München, Frankfurt
Erstverleih:CineVox Filmvertrieb GmbH & Co. Verleih KG (Grünwald)
Filmförderung:Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Bayerische Filmförderung (München)
Länge:2467 m, 90 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 25.04.1984, 54606, ab 16 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:TV-Erstsendung (DE): 01.07.1987, ARD

Titel

Originaltitel (DE) Abwärts
Arbeitstitel Der Aufzug

Fassungen

Original

Länge:2467 m, 90 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 25.04.1984, 54606, ab 16 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:TV-Erstsendung (DE): 01.07.1987, ARD
 

Auszeichnungen

Bayerischer Filmpreis 1985
Beste Regie
 
Deutscher Filmpreis 1985
Filmband in Gold, Beste Kamera
Filmband in Gold, Darstellerische Leistung
 
Fantasporto, Portugal 1985
Beste Regie
 
Sitges Festival Internacional de Cinema de Catalunya 1984
Caixa de Catalunya, Beste Regie