Als Mama schlief

Als Mama schlief

Deutschland 2014, TV-Kurz-Spielfilm

Inhalt

Luis hat die Nase gestrichen voll. Acht Jahre lang war er der Mittelpunkt im Leben seiner Eltern. Und dann kam ES, ein kleines Geschwisterchen, das ihm im Nu seinen Platz streitig macht. Doch so schnell gibt Luis nicht auf, er will seine Eltern zurück und für ihn ist klar: Das Baby muss weg! Doch der Versuch, das Baby mithilfe seines besten Freundes Cem an der schlafenden Mutter vorbei aus dem Haus zu schmuggeln, entpuppt sich als reinster Hindernisparcours – der schließlich in einer wilden Verfolgungsjagd mit dem Nachbarshund gipfelt!

Quelle: Filmfestival Max Ophüls Preis 2015

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Benjamin Gutsche
Regie-Assistenz:Michael Kunzler
Continuity:Andrea Hansen
Drehbuch:Benjamin Gutsche
Kamera:Moritz Kaethner
Standfotos:Andrea Hansen
Licht:Theo Oppenländer
Szenenbild:Yvonne von Krockow
Maske:Sophie Ilg
Kostüme:Daniela Thomas
Schnitt:Sabine Knauer
Ton:Manuel Vogt
Geräusche:Bastian Gerner
Mischung:Bastian Gerner
Musik:Pivo Deinert
  
Darsteller: 
Alexandra NeldelMutter
Lui EckardtLuis
Isi HassaniCem
Moritz GaaPapa
  
Produktionsfirma:ProSaar Medienproduktion GmbH (Saarbrücken)
im Auftrag von:Saarländischer Rundfunk (SR) (Saarbrücken)
Produzent:Martin Hofmann
Producer:David Christoph, Ceylan Yildirim
Herstellungsleitung:Andreas Berndt
Produktionsleitung:Heidi Schuller
Aufnahmeleitung:Gundula Dietrich
Dreharbeiten:: Berlin
Länge:15 min
Format:DCP, 16:9
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Aufführung:Uraufführung (DE): 20.01.2015, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis

Titel

Originaltitel (DE) Als Mama schlief
Weiterer Titel (DE) Geschichten von Überall - Als Mama schlief

Fassungen

Original

Länge:15 min
Format:DCP, 16:9
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Aufführung:Uraufführung (DE): 20.01.2015, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis
 

Auszeichnungen

Bamberger Kurzfilmtage 2016
Bester Kinderfilm
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche