Als man anfing zu filmen

Als man anfing zu filmen

Deutschland 1934, Kurz-Dokumentarfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Martin Rikli, Wilhelm Prager
Drehbuch:Martin Rikli, Wilhelm Prager
Musik-Ausführung:Will Glahé (am Flügel)
Mitwirkung:Oskar Messter
Produktionsfirma:Universum-Film AG (UFA) (Berlin)
Produzent:Nicholas Kaufmann
Prädikat:
Länge:443 m, 16 min
Format:35mm, 1:1.33
Bild/Ton:s/w, Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 09.03.1934, B.35882, Jugendfrei

Titel

Originaltitel (DE) Als man anfing zu filmen
Untertitel (DE) Oskar Messter, der Mitbegründer der deutschen Kinematographie, spricht über die Uranfänge des Films.
Titelübersetzung (EN) When They Began to Film

Fassungen

Original

Länge:443 m, 16 min
Format:35mm, 1:1.33
Bild/Ton:s/w, Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 09.03.1934, B.35882, Jugendfrei
 

Formatfassung

Länge:176 m
Format:16mm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 05.02.1937, B.44662, Jugendfrei / ohne Spielhandlung
 

Prüffassung

Länge:436 m
Format:35mm
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 10.01.1983, 53621
Aufführung:Uraufführung (DE): 23.10.1934, Berlin, U.T. Kurfürstendamm, U.T. Friedrichstraße
 

Verleihfassung

Länge:173 m, 16 min
Format:16mm
Bild/Ton:s/w, Ton
 

Übersicht

Bestandskatalog

Literatur

KOBV-Suche