An Enemy To Die For

An Enemy To Die For

Schweden / Deutschland / Norwegen 2011-2013, Spielfilm

Inhalt

Trotz gleichzeitiger Kriegsvorbereitungen beschließt die deutsche Regierung im Jahr 1939, eine internationale Expedition in die Arktis zu schicken, um die Existenz des Urkontinents Pangäa zu beweisen. Als der Krieg dann beginnt, wachsen innerhalb der Mannschaft, bestehend aus deutscher Leitung, zwei englischen und einem schwedischen Wissenschaftler, dem norwegischen Kapitän und der russischen Crew, die Spannungen. Eine Liebesbeziehung, die sich zwischen dem Schweden Gustav de Geer und der Deutschen Leni Röhm, Assistentin des Geologen Friedrich Mann, entwickelt, belastet die Situation umso mehr. Als Friedrich das Kommando des Schiffs übernimmt und aktiv in den Krieg im Eismeer eingreifen will, eskaliert die Situation. 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Peter Dalle
Regie-Assistenz:Martin Ersgård
Drehbuch:Peter Dalle
Kamera:Göran Hallberg
Kamera-Assistenz:Heiko Wentorp
Steadicam:Florian Klos, Michael Ole Nielsen
Licht:Kent Högberg
Szenenbild:Roger Rosenberg
Art Director:Iris Trescher-Lorenz
Außenrequisite:Lars Brockmann
Innenrequisite:Rolf Kötter
Maske:Anders Bratas
Kostüme:Anna Hagert, Michaela Rinker (Assistzenz)
Schnitt:Jon Endre
Ton:Jörn Martens
Ton-Assistenz:Marco Krüger
Stunt-Koordination:Thomas Bloem
  
Darsteller: 
Richard UlfsäterGustav
Jeanette HainLeni
Axel PrahlFriedrich
Tom BurkeTerrence
Allan CordunerMartin
Sven NordinCaptain
Lukasz SimlatFunker
Juha LeppajarviErster Maat
Kai-Birger SünramSekretär
Piotr PolkChief
Hanna EkmanSofie
Veit StübnerMinister
Godehard GieseMajor
Donald DouglasAdmiral
Matthias BussU-Boot Kapitain
Bengt ForsbergHerman
  
Produktionsfirma:Riva Filmproduktion GmbH (Hamburg), Fladen Film (Stockholm), Maipo Film (Oslo)
in Co-Produktion mit:Degeto Film GmbH (Frankfurt am Main)
Produzent:Patrick Ryborn, Michael Eckelt
Co-Produzent:Synöve Hörsdal, Marianna Rowinska
Herstellungsleitung:Christian Vennefrohne
Produktionsleitung:Christian Vennefrohne, Maria Krauss
Aufnahmeleitung:Sören Bode, Markus Björkman (Motiv), Maria Hoffmann (Set)
Produktions-Koordination:Jörg Lassak
Post-Production:Christian Vennefrohne
Dreharbeiten:11.03.2011-05.2011: Hamburg, Goslar, Kiel, Stockholm, Svalbard
Erstverleih:MFA+ Filmdistribution e.K. (Regensburg)
Filmförderung:nordmedia Fonds GmbH Niedersachsen und Bremen (Hannover + Bremen), Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH (FFHSH) (Hamburg), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin)
Länge:107 min
Format:35mm, 16:9
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 18.02.2013, 137323, ab 12 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 04.04.2013

Titel

Originaltitel (DE) An Enemy To Die For
Weiterer Titel (DE NO SE) Waves from Home

Fassungen

Original

Länge:107 min
Format:35mm, 16:9
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 18.02.2013, 137323, ab 12 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 04.04.2013
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (10)

Literatur

KOBV-Suche