Annas Sommer

Annas Sommer

Deutschland / Griechenland / Spanien 2000/2001, Spielfilm

Inhalt

Eigentlich war Anna auf die Insel in der Ägäis gekommen, um das alte Haus ihrer Familie zu verkaufen. Besucht und begleitet wird sie dabei sowohl vom Geist ihres kürzlich verstorbenen Mannes Max, als auch von dem ihres ebenfalls toten Vaters Leon, der sich, genau wie früher, fortwährend mit klugen Ratschlägen in das Leben seiner Tochter einmischt. Zugleich erfährt Anna am Ort ihrer Kindheit mehr über die Deportation ihrer Großmutter und über die Beziehung ihrer Eltern, die sich einst im Londoner Exil kennen lernten. Aber auch die Gegenwart ist für Anna sehr präsent – etwa in Gestalt des jungen Nikola, der davon träumt, in der Großstadt Berlin zu leben. Zwischen den beiden entwickelt sich eine innige Liebesbeziehung.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Jeanine Meerapfel
Drehbuch:Jeanine Meerapfel
Kamera:Andreas Sinanos
Schnitt:Bernd Euscher
Musik:Floros Floridis
  
Darsteller: 
Ángela MolinaAnna Kastelano
Herbert KnaupMax Feldmann
Dimitris KatalifosLeon Kastelano
Rosana PastorMalena
Agis EmmanouilNikola
Themis BazakaZoi
Maria SkoulaAnna Levi
Michalis MitroussisYannis
Nicholas BodeuxKrematoriumsangestellter
Helga BellinghausenAnnas Freundin
Alexandros MylonasNotar
Dimitris KaberidisGroßvater Jacobo
Despo GlikofridiGroßmutter Anna
Vassilis AndreouMarco Kastelano
Maria GaletaAnna als Kind
Annette KellyBallettlehrerin
Despo DiamantidouMarie
Michalis GiannatosVerkäufer im Fotogeschäft
Susan DakotaAmerikanerin
Jim CraightonAmerikaner
  
Produktionsfirma:Integral Film GmbH (Berlin), Malena Films GmbH (Berlin), FS Production (Athen), El Imán S.A. (Madrid)
Produzent:Dagmar Jacobsen, Alfred Hürmer

Alle Credits

Regie:Jeanine Meerapfel
Regie-Assistenz:Tom Schreiber, Panayotis Portokalakis
Script:Anna Grigoriou, Jürgen Löffler
Drehbuch:Jeanine Meerapfel
Drehbuch-Mitarbeit:Alcides Chiesa, Jürgen Seidler (Drehbuch-Beratung)
Dialoge:Loreto Casado
Deutsche Dialoge:Bernd Nigbur
Kamera:Andreas Sinanos
Kamera-Assistenz:Rolf Rosendahl
Material-Assistenz:Yannis Yousef, Karim Bahmani
2. Kamera:Susan Fairbanks (Video-Assistenz)
Licht:Sakis Kioussis
Kamera-Bühne:Yorgos Angelou
Ausstattung:Alexander Scherer, Dora Lelouda
Außenrequisite:Stavros Kranidis, Jörg Peter, Rolf Dietrich
Innenrequisite:Thomas Frankenberg
Bühne:Gregor Hees, John Rawsthorn
Titel:Thomas Wilk
Maske:Phani Alexaki, Nicole Stoewesand
Kostüme:Ioulia Stavridou
Schnitt:Bernd Euscher
Schnitt-Assistenz:Barbara Hoffmann
Ton-Design:Kai Storck, Floros Floridis
Ton:Eva Valiño
Ton-Assistenz:Ian Wright
Musik-Tonaufnahme:Martin Eckmann
Geräusche:Joern Poetzl
Mischung:Martin Steyer, Titos Kariotakis (Musik-Mischung), George Pentzikis (Musik-Mischung)
Musik:Floros Floridis
  
Darsteller: 
Ángela MolinaAnna Kastelano
Herbert KnaupMax Feldmann
Dimitris KatalifosLeon Kastelano
Rosana PastorMalena
Agis EmmanouilNikola
Themis BazakaZoi
Maria SkoulaAnna Levi
Michalis MitroussisYannis
Nicholas BodeuxKrematoriumsangestellter
Helga BellinghausenAnnas Freundin
Alexandros MylonasNotar
Dimitris KaberidisGroßvater Jacobo
Despo GlikofridiGroßmutter Anna
Vassilis AndreouMarco Kastelano
Maria GaletaAnna als Kind
Annette KellyBallettlehrerin
Despo DiamantidouMarie
Michalis GiannatosVerkäufer im Fotogeschäft
Susan DakotaAmerikanerin
Jim CraightonAmerikaner
  
Produktionsfirma:Integral Film GmbH (Berlin), Malena Films GmbH (Berlin), FS Production (Athen), El Imán S.A. (Madrid)
in Co-Produktion mit:Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln), Arte Deutschland TV GmbH (Baden-Baden), ERT-RTV Ellenica (Athen)
in Zusammenarbeit mit:Canal Plus (Madrid)
Produzent:Dagmar Jacobsen, Alfred Hürmer
Co-Produzent:Jeanine Meerapfel, Fanis Synadinos, José Luis Borau
Redaktion:Gebhard Henke (Westdeutscher Rundfunk [WDR]), Andrea Hanke (Westdeutscher Rundfunk [WDR])
Herstellungsleitung:Paul Müller, Michalis Daskalakis
Produktionsleitung:Peter Gehring
Aufnahmeleitung:Yorgos Varthalitos, Steffen Schmölzer, Roger Schins
Dreharbeiten:31.05.2000-20.07.2000: Griechenland: Symi, Rhodos. Berlin, Schweiz, Belgien
Erstverleih:Basis-Film Verleih GmbH (Berlin)
Filmförderung:Filmboard Berlin-Brandenburg, Potsdam, Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin), Greek Film Center (Athen), Ministerio de Educación y Cultura (Madrid), Eurimages der EU (Strasbourg)
Länge:2966 m, 108 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby SR
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 16.11.2001, 89164, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 27.10.2001, Hof, Internationale Filmtage;
TV-Erstsendung (DE FR): 30.07.2003, Arte

Titel

Originaltitel (DE) Annas Sommer
weitere Schreibweise Anna's Sommer
Weiterer Titel (GR ES) El verano de Anna

Fassungen

Original

Länge:2966 m, 108 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby SR
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 16.11.2001, 89164, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 27.10.2001, Hof, Internationale Filmtage;
TV-Erstsendung (DE FR): 30.07.2003, Arte
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (6)

Besucherzahlen

27.216 (Stand: 2002), Quelle: FFA

Literatur

KOBV-Suche