Asylrecht

Asylrecht

BR Deutschland 1949, Dokumentarfilm

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Rudolf Werner Kipp
Drehbuch:Rudolf Werner Kipp
Kamera:Rudolf Werner Kipp, Erich Stoll, Hans Böcker
Licht:Walter Brode
Schnitt:Marcel Cleinow
Sonstiges:M. Shankland (Mitarbeiter), Günther Schnabel (Mitarbeiter)
Produktionsfirma:Deutsche Dokumentarfilm Gesellschaft mbH (Hamburg-Altona), Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (FWU) (München) (Kurzfassung 1959)
im Auftrag von:British Film Section (Hamburg)
Produktionsleitung:Heinrich Klemme
Dreharbeiten:1948: Schleswig-Holstein
Erstverleih:J. Arthur Rank Film GmbH (Frankfurt m Main)
Aktueller Verleih:Medienzentrum der Region Hannover (Hannover) (16mm-Lichttonfilm Fassung)
Länge:1150 m, 42 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Lichtton
Aufführung:Uraufführung (IT): 09.1949, Venedig, Biennale;
Aufführung (DE): 21.12.1949, Hamburg, 1. Internationale Flüchtlings-Konferenz [ddd]

Titel

Originaltitel (DE) Asylrecht
Originaltitel (DE) Flüchtlingsnot an der Zonengrenze
Originaltitel (DE) Flüchtlingsnot an der Zonengrenze 1948
Weiterer Titel (DE GB) Asylrecht. Report on the Refugee Situation Jan. 1949
Titelübersetzung (EN) The Suffering of Refugees at the East German Border in 1948

Fassungen

Original

Länge:1150 m, 42 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Lichtton
Aufführung:Uraufführung (IT): 09.1949, Venedig, Biennale;
Aufführung (DE): 21.12.1949, Hamburg, 1. Internationale Flüchtlings-Konferenz [ddd]
 

Kurzfassung

Titelübersetzung (EN) :The Suffering of Refugees at the East German Border in 1948
Länge:9 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, stumm
 
Originaltitel (DE) :Flüchtlingsnot an der Zonengrenze
Länge:21 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Lichtton
 

Verleihfassung

Länge:213 m, 19 min
Format:16mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Lichtton
 

Auszeichnungen

Biennale, Venedig 1949
Sonderauszeichnung
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche