Atomic Falafel

Atomic Falafel

Israel / Neuseeland / Deutschland 2014/2015, Spielfilm

Inhalt

Die alleinerziehende Israelin Mimi betreibt mit ihrer 15-jährigen Tochter Nofar einen Falafel-Truck. Die beiden versorgen vor allem die Soldaten einer Militärbasis mit den köstlichen Kichererbsen-Bällchen. Was Mutter und Tochter nicht ahnen: Genau unter dem Standort ihres Wagens hat die Armee in der Wüste eine geheime Kommandozentrale eingerichtet. Von dort aus will das israelische Militär einem drohenden iranischen Atomangriff zuvorkommen.

Dann aber schickt die Internationale Atomkommission Kontrolleure nach Israel – und Mimi verliebt sich in den deutschen Atominspektor Oliver. Der israelische General Haim hingegen fürchtet, dass Oliver das waffenfähige Plutonium entdeckt und will ihn so schnell wie möglich wieder loswerden. Mimis Tochter Nofar hat derweil über das Internet eine Freundschaft mit der jungen Iranerin Sharareh geknüpft. Als die Teenagerinnen von der atomaren Aufrüstung unter dem Falafel-Truck erfahren, schmieden sie mit Oliver und Mimi einen Plan, um das Schlimmste zu verhindern.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Dror Shaul
Regie-Assistenz:Doron Ofer
Continuity:Nicole Sahsnowsky
Drehbuch:Dror Shaul
Kamera:Sebastian Edschmid
Licht:Roman Breitwieser
Szenenbild:Yoram Shayer, Yasmin Khalifa
Art Director:Diana Habig
Außenrequisite:Diana Habig
Maske:Isabella-Sophie Beyer, Ziv Katanov
Kostüme:Chen Gilad, Peri De Bragança
Schnitt:Tom Eagles
Ton-Design:Chris Sinclair
Ton:Christoph Schilling, Yahav Shemesh
Casting:Uwe Bünker, Limor Shmila
Musik:Joel Haines, Bahar Henschel (Iran)
  
Darsteller: 
Michelle TrevesNofar
Mali Levi GershonMimi Azrian
Alexander FehlingOliver Hann
Will RobertsonJoshua
Shai AviviHaim Shai
Idan CarmeliMeron
Tara MelterSharareh
Yossi MarshakAvihu
Jonathan CherchiBürger 60
Zohar StraussBürger K
Sima SeyedGroßmutter
Ami SmolartchikLehrer
Kami EsfahaniIranischer Politiker
Otana MirzaChef des RVP
Arash SarhaddiShararehs Vater
Miriam Anna SchrötterCNN-Korrespondentin
  
Produktionsfirma:United Channel Movies (Israel), United King Films (Ramat HaSharon), Arden Film (Berlin), Jooyaa Filmproduktion (Berlin), Getaway Pictures GmbH (Berlin), General Film Corporation (NZ)
in Co-Produktion mit:United Channel Movies (Israel)
im Auftrag von:NDR / Arte (Hamburg)
Produzent:Chilik Michaeli, Avraham Pirchi, Tami Leon, Amir Feingold, Dror Shaul, Moshe Edery, Leon Edery, Andro Steinborn, Skady Lis, Minu Barati, Matthew Metcalfe, Dash Haim
Herstellungsleitung:Amir Feingold
Produktionsleitung:Bogdan Tomassini-Büchner, Michal Vintrov
Aufnahmeleitung:Michael Kerger
Post-Production:Sarah Assouline
Dreharbeiten:28.06.2014-30.08.2014: Israel, Deutschland
Erstverleih:Movienet Film GmbH (München)
Filmförderung:Israel Film Fund (Tel Aviv), New Zealand Film Commission, Israel Film Council (IL), Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin), Norddeutscher Rundfunk (NDR) (Hamburg), Arte Deutschland TV GmbH (Baden-Baden)
Länge:95 min
Format:DCP, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 23.03.2016, 158732, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 14.07.2016

Titel

Originaltitel (DE) Atomic Falafel
Weiterer Titel (DE IL NZ) Atomic Love

Fassungen

Original

Länge:95 min
Format:DCP, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 23.03.2016, 158732, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 14.07.2016
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (15)

Literatur

KOBV-Suche