Ava

Ava

Deutschland 2016/2017, Spielfilm

Inhalt

Die zwölfjährige Ava turnt, seit sie denken kann. Der Tag, an dem sie ihre Mutter verliert, beendet ihre Kindheit mit einem Schlag. Aus dem Bedürfnis heraus, dem in Trauer erstickenden Zuhause zu entfliehen, geht sie zurück ins Sportinternat. Dort bittet sie ihre Trainerin, nichts von dem Tod ihrer Mutter zu sagen, um keine Sonderrolle in der Gruppe zu spielen. Als sich die Beste der Turngruppe, Natascha, mit ihr anfreundet, scheint Avas Leben endlich einen besseren Lauf zu nehmen. Je härter und rücksichtsloser Ava im Training gegen sich selbst wird, umso mehr fühlt sie sich ihrer Mutter verbunden. Als sie jedoch beginnt, besser zu werden als Natascha, droht die noch zarte Freundschaft unter der Last der entstehenden Konkurrenz zu zerbrechen.

Quelle: 51. Internationale Hofer Filmtage 2017

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Sabine Nawrath
Regie-Assistenz:Kathleen Döbbel
Drehbuch:Sabine Nawrath
Kamera:Max Preiss
Kamera-Assistenz:Max Brinkschulte (1.), Florian Wurzer (2.)
Licht:Florian Wurzer
Szenenbild:Anne Storandt, Caroline Intrup (Assistenz)
Maske:Christina Birnbaum
Kostüme:Melanie Dittberner
Schnitt:Anna Kappelmann, Anna Kappelmann
Ton-Design:Hannes Marget
Ton:Hannes Marget
Mischung:Hannes Marget
Musik:Maurus Ronner
  
Darsteller: 
Caroline DorzweilerAva
Elisa LichtenfeldNatascha
Christoph SchüchnerVater Robert
Deborah KaufmannEsther
Karin HanczewskiTrainerin Nina
  
Produktionsfirma:Tondowski Films GbR (Mühlenberge)
Produzent:Alexandre Tondowski, Ira Tondowski
Produktions-Assistenz:Jennifer Egen
Filmförderung:Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam)
Länge:86 min
Format:DCP
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Aufführung:Uraufführung (CN): 18.06.2017, Shanghai, IFF;
Aufführung (DE): 27.10.2017, Hof, Internationale Filmtage

Titel

Originaltitel (DE) Ava

Fassungen

Original

Länge:86 min
Format:DCP
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Aufführung:Uraufführung (CN): 18.06.2017, Shanghai, IFF;
Aufführung (DE): 27.10.2017, Hof, Internationale Filmtage
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche