B-52

B-52

Deutschland / USA / Schweiz 1997-2001, Dokumentarfilm

Inhalt

1947 entwickelt, kam der in der Luft betankbare Bomber B-52 für die USA in Vietnam, im ersten Golfkrieg, in Afghanistan und im Kosovo zum Einsatz. Für seinen Dokumentarfilm begab Hartmut Bitomsky sich über mehrere Jahre hinweg auf die Spur dieser Maschine, die für viele Menschen zur Verkörperung von Macht und Zerstörung wurde. Hunderte B-52 liegen heute in der Wüste von Arizona, wo ihnen alles potentiell Verwertbare entnommen wird; durch die trockene Hitze vor Korrosion geschützt, warten die Stahlkolosse auf ihre Verschrottung – oder auf einen erneuten Einsatz.

Der Film zeichnet die Geschichte der B-52 nach, schildert ihre Einsätze, lässt Bewunderer, Gegner und auch Opfer zu Wort kommen. So wie die Maschine selbst wird auch der um sie entstandene Mythos in Bitomskys Film demontiert. Der Regisseur versucht aufzuzeigen, dass jeder Erfindergeist und jede Innovation, die in dieser Maschine steckt, ad absurdum geführt wird durch das ungeheure Maß an Vernichtung, das die B-52 anrichtet.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Hartmut Bitomsky
Regie-Assistenz:Rebecca Baron, Mike Jarmon
Drehbuch:Hartmut Bitomsky (Konzept)
Idee:Ben Nicholson
Kommentar:Hartmut Bitomsky
Kamera:Volker Langhoff
Kamera-Assistenz:Chris N. Laine, Bernd Wolk
2. Kamera:Hugo Kroiss
Animations-Kamera:Larry Fagan (Titel-Kamera)
Kamera Sonstiges:David Hays (Video), Rebecca Baron (Videografie), Bill Petty (Split Screen)
Titel:Theo Bromin
Schnitt:Theo Bromin
Ton-Schnitt:Craig Smith, Erin Scott (Assistenz)
Schnitt Sonstiges:Lisa Schoenberg (Avid-Schnitt)
Ton:James R. Benning, Craig Smith
Ton-Assistenz:Gerhard Metz, Nathan Crow
Sonstiges Sonstiges:Casey Brown (Mitarbeit), Erin Scott (Technische Assistenz)
Mitwirkung:Ben Nicholson
Sprecher:Hartmut Bitomsky
Produktionsfirma:Big Sky Film Bitomsky & Schwinges (Hamburg), Co-Film (Los Angeles)
in Co-Produktion mit:Dschoint Ventschr Filmproduktion AG (Zürich), Arte Deutschland TV GmbH (Baden-Baden), Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln), Westdeutscher Rundfunk (WDR)/Arte (Köln), Sender Freies Berlin (SFB) (Berlin), Schweizer Fernsehen für die deutsche und rätoromanische Schweiz (SF DRS) (Zürich)
Produzent:Hartmut Bitomsky, Viktor Schwarz
Co-Produzent:Susa Katz, Werner Schweizer
Redaktion:Sabine Rollberg, Paul Riniker, Jürgen Tomm, Werner Dütsch
Herstellungsleitung:Viktor Schwarz
Produktionsleitung:Akym St. Humbrotti
Aufnahmeleitung:Sebastian Schmidt
Produktions-Assistenz:Mike Jarmon
Dreharbeiten:1997-2000: USA (Minot, Omaha, Sleepy Hollow, Goldsboro, Albuquerque, South Bend, Dayton, Tucson, Chicago,
Erstverleih:Basis-Film Verleih GmbH (Berlin)
Filmförderung:Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), FilmFörderung Hamburg GmbH (Hamburg), Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin), Rockefeller Foundation
Länge:109 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe + s/w, Ton
Aufführung:TV-Erstsendung (DE FR): 14.04.2003, Arte

Titel

Originaltitel (DE US CH) B-52

Fassungen

Original

Länge:109 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe + s/w, Ton
Aufführung:TV-Erstsendung (DE FR): 14.04.2003, Arte
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (6)

Materialien

Literatur

KOBV-Suche