Back to Gaya

Back to Gaya

Deutschland / Spanien 2001-2004, Spielfilm

Inhalt

Die Bewohner des märchenhaften Reichs "Gaya" mögen zwar kleiner sein als Menschen, aber in ihrem Aussehen und in ihrem Verhalten sind sie den Menschen nicht unähnlich. Als ein magischer Stein gestohlen wird, der für das lustige Volk lebenswichtig ist, müssen sich die Gayaner Buu und Zino auf eine abenteuerliche Reise begeben, um den Stein zurückzuholen. Dabei machen sie eine verblüffende Entdeckung: Gaya existiert eigentlich nur in der menschlichen Fernsehrealität, seine Bewohner sind Geschöpfe eines Drehbuchautors! Nun aber müssen Buu und Zino diese fiktive Welt verlassen, um im Reich der Menschen ihren Zauberstein zu finden.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Lenard Fritz Krawinkel, Holger Tappe
Regie (Sonstiges):Michael Nowka (Synchron-Regie)
Regie-Assistenz:Fabian A. Müller
Drehbuch:Jan Berger, Bob Shaw, Don McEnery
Drehbuch-Mitarbeit:Martin Muser (Beratung)
Dialoge:Adam Boome, Hugo Hernandez, Fabian A. Müller, Benedikt Niemann, Dan Russell, Bob Saker
Optische Spezialeffekte:Haggi Flöser-Krey, Rudolf Fischer (Computer Graphics 3D Artist / Preproduktion: Rendering, Licht)
Beleuchter:Fredrik Kammer, Henning Ahlers
Production Design:Henning Ahlers
Animation:Thorsten Kuttig, Benedikt Niemann, Nikolai Tuma
Schnitt:Alex Soskin
Ton-Design:Nils Rademacher
Geräusche:Max Bauer
Mischung:Peter Maxwell, Bruce Gray
Spezialeffekte:Henning Baumeister
Musik:Jay Kamen
Dirigent:Andy Brown
Musik Sonstiges:Janice Ginsberg (Musik-Überwachung)
Sprecher:Jochen Schröder (Erzähler), Torsten Lennie Münchow (Zino), Michael Herbig (Buu), Wolfgang Völz (Bürgermeister), Hans-Werner Bussinger (Wächter), Georg Tryphon (Wächter), Uschi Hugo (1. Gayanerin), Dascha Lehmann (2. Gayanerin), Vanessa Petruo (Alanta), Klaus Sonnenschein (Galger), Hartmut Neugebauer (Brampf), Sebastian Höffner (Zeck), Bodo Wolf (Professor N. Icely), Friedrich Schoenfelder (Albert Drollinger), Marion von Stengel (E.N.I.A.C.), Thomas Petruo (Penner), Adrian Killian (Billy), Heidrun Bartholomäus (Susi), Gerald Paradies (Fred), Uwe Büschken (Chad), Melanie Pukaß (Valerie), Michael Nowka (Ken), Lutz Schnell (Taxifahrer)
Produktionsfirma:Ambient Entertainment GmbH & Co. KG (Hannover)
in Co-Produktion mit:RPC Gaya (ES), AGIR Filmproduktion GmbH (Hannover), Morena Films (Madrid)
in Zusammenarbeit mit:Norddeutscher Rundfunk (NDR) (Hamburg)
Produzent:Holger Tappe, Lenard Fritz Krawinkel
Co-Produzent:Stefan Mischke, Juan Gordon
Redaktion:Jeanette Würl, Angelika Paetow
Executive Producer:Stefan Mischke, Stephan Mallmann
Associate Producer:Harro von Have, Thierry Wase-Bailey
Produktions-Koordination:Fabian A. Müller, Sonja Schlichter
Dreharbeiten:01.10.2001-30.09.2003:
Erstverleih:Warner Bros. Pictures Germany GmbH (Hamburg)
Filmförderung:nordmedia Fonds GmbH Niedersachsen und Bremen (Hannover + Bremen), Wirtschaftsministerium Niedersachsen (Hannover), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin)
Länge:2656 m, 97 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 18.02.2004, 97041, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung / Kinostart: 18.03.2004

Titel

Originaltitel (ES) En Busca de la Piedra Mágica
Originaltitel (DE) Back to Gaya
Verleihtitel (GB) Boo, Zino & the Snurks
Arbeitstitel Zurück nach Gaya

Fassungen

Original

Länge:2656 m, 97 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 18.02.2004, 97041, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung / Kinostart: 18.03.2004
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (10)

Besucherzahlen

152.741 (Stand: Mai 2004), Quelle: FFA

Literatur

KOBV-Suche