Buy me – Kauf mich!

Buy me – Kauf mich!

Deutschland 2011, Dokumentarfilm

Inhalt

Vivian designt Dessous für Prostituierte. Gemeinsam mit ihrem Partner Michel verkauft sie ihre Kreationen an die Mädchen in den Rotlichtvierteln Hollands, die dann diese Bikinis tragen, um ihre Freier verführen.

Vivians langjährige Beziehungen zu den Prostituierten erlauben der Filmemacherin Catalina Flórez einen außergewöhnlich intimen Einblick in die Gedankenwelt und das Leben der Mädchen hinter den Glasscheiben.

Der Film zeigt die menschliche Seite der sonst als unmoralisch und bemitleidenswert geltenden Frauen. Er erzählt von der Suche nach dem schnellen Geld, nach Freiheit, Spaß und Liebe und von einem Leben zwischen Schaufenster und Beziehung, zwischen Moral und Zwang, zwischen Schönheit und Alter.

Quelle: Internationale Filmtage Hof 2011

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Catalina Florez Ibarra
Drehbuch:Catalina Florez Ibarra (Konzept)
Kamera:Tanja Häring
Schnitt:Kilian Schmid
Ton-Design:Nicolas Tsabertidis
Ton:Julia Mariano, Catalina Florez Ibarra
Musik:Frank Mueller, Andreas T. Fuchs
Produktionsfirma:Filmakademie Baden-Württemberg GmbH (Ludwigsburg)
in Co-Produktion mit:av independents Film und TV GmbH (Ludwigsburg Berlin), Südwestrundfunk (SWR) (Stuttgart) (Debüt im Dritten)
Produzent:Norbert W. Daldrop, Hans-Hinrich Koch
Redaktion:Gudrun Hanke-El Ghomri
Producer:Anna-Tasja Flügel
Produktionsleitung:Stephan Grobe, Julia Mariano
Länge:59 min
Format:HDCam
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Aufführung:Uraufführung (DE): 26.10.2011, Hof, IFF;
TV-Erstsendung (DE): 14.11.2011, SWR

Titel

Originaltitel (DE) Buy me – Kauf mich!
Weiterer Titel

Fassungen

Original

Länge:59 min
Format:HDCam
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Aufführung:Uraufführung (DE): 26.10.2011, Hof, IFF;
TV-Erstsendung (DE): 14.11.2011, SWR
 

Auszeichnungen

sehsüchte, Potsdam 2012
Bester Schnitt
Bester Langdokumentarfilm
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche