Charlie & Louise - Das doppelte Lottchen

Charlie & Louise - Das doppelte Lottchen

Deutschland 1993/1994, Spielfilm

Inhalt

Modernisierte Neuverfilmung des Romans "Das doppelte Lottchen" von Erich Kästner. Während eines Sprachkurses in Schottland lernen sich zwei Mädchen kennen, die sich bis aufs Haar ähneln. Tatsächlich finden die burschikos gekleidete Charlie und die elegant gestylte Louise schnell heraus, dass sie Zwillinge sind, die nach der Scheidung ihrer Eltern getrennt wurden. Während die kesse Charlie bei ihrem freigeistigen Vater aufwächst, lebt die ordentliche Louise bei ihrer distinguierten Mutter. Die beiden beschließen, die Rollen zu tauschen, und setzen sich das Ziel, ihre Eltern wieder zusammenzubringen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Joseph Vilsmaier
Regie-Assistenz:Wilhelm Engelhardt, Dana Vávrová
Dialog-Regie:Hanna Vilsmaier
Script:Ulrike Engel
Drehbuch:Stephan Reinhart, Klaus Richter
Drehbuch-Mitarbeit:Dana Vávrová (Künstlerische Mitarbeit)
hat Vorlage:Erich Kästner (Roman "Das doppelte Lottchen")
Kamera:Joseph Vilsmaier
Kamera-Assistenz:Peter von Haller
2. Kamera:Thomas Krause, Mathias Schick (Assistenz)
Standfotos:Helga Kneidel
Licht:Eduard Saller
Ausstattung:Monika Bauert
Bau-Ausführung:Alan Ross (Schottland), Martin Palmer (Schottland), Roman Mohrherr
Außenrequisite:Hartmuth Schwenk, Damien McGurd (Schottland), Andy Semple (Schottland)
Innenrequisite:Klaus Dietrich
Bühne:Ludwig Sauermann, Slavko Nikolić
Titel:Rudolf Roemmelt
Maske:Ruth Philipp, Heiner Niehues
Kostüme:Bernd Stockinger, Rena Lange (Für Corinna Harfouch), Anna Brüggemann (Assistenz)
Schnitt:Johannes Nikel
Schnitt-Assistenz:Andreas Althoff, Nicole Ziegler
Negativ-Schnitt:Karin Moser, Sigrid Schnittka
Ton-Schnitt:Friedrich M. Dosch, Michaela Schödel (Assistenz), Silvana Zafosnik (Assistenz)
Geräusche-Schnitt:Andreas Althoff
Schnitt Sonstiges:Eva Claudius (Dialog-Schnitt), Veronika Manchot (Dialogschnitt-Assistenz)
Ton:Benjamin Schubert
Ton-Assistenz:Jörg Walter
Musik-Tonaufnahme:Malcolm Luker, Bernie Staub (Titellied-Aufnahmen)
Synchron-Ton:Abi Schneider (Synchron-Ton-Aufnahmen)
Geräusche:Joern Poetzl, Hans Walter Kramski
Mischung:Michael Kranz
Choreografie:Mark Davis
Spezialeffekte:Kevin Malloy, Hans Meister, James Malloy
Musik:Norbert J. Schneider
Musik-Ausführung:Martin Johannes Grassl (Elektronics - Percussion), Münchner Philharmonisches Orchester (München), Angela Gassenhuber (Klavier), Dan Aldea (Gitarren)
Gesang:Renate Düerkop, Andreas Schindler
Liedtexte:Michael Kunze (Titelsong)
Musik Sonstiges:Stefan Will (Klavierballade), Rolf Moser (Musikberatung), Bernd Strasser (Musikberatung)
  
Darsteller: 
Fritzi EichhornCharlotte "Charlie" Palfy
Floriane EichhornLouiselotte "Louise" Kröger
Heiner LauterbachWolf Palfy
Corinna HarfouchSabine Kröger
Hanns ZischlerDr. Dieter Reich
Hans-Werner MeyerJochen
April HailerSunny
Albert KitzlSülo
Jan WilsonMiss Bishop
Karin RasenackSekretärin
Kyra MladeckFrau Brinkmann
Isabelle CarlsonAnwältin
Gerhard GarbersAnwalt
Marina MelleLehrerin
Bernhard DübeLehrer
Jan Josef LiefersLehrer
Wolfgang LinnenbrüggerHerr Mollig
Achim HöppnerStimme Erich Kästners
Sonja MayLydia
Céline SielaffWalli
Nikolai EberthOlli
Oliver PressmerHeiner
Hartmuth SchwenkBühnenarbeiter
Josefina VilsmaierZwillinge als Babies
Heiner NiehuesVater im Werbespot
Theresa LongoniKind im Werbespot
  
Produktionsfirma:Luna Film- und Fernsehproduktion Peter Zenk (München), Bavaria Film GmbH (München-Geiselgasteig), Perathon Film und Fernseh GmbH (Grünwald)
Produzent:Peter Zenk, Günter Rohrbach, Joseph Vilsmaier
Ausführender Produzent:Peter Zenk
Produktionsleitung:Norbert Preuss
Aufnahmeleitung:Ulli Neumann, Mike Clark (Schottland), Ruben Hanne
Produktions-Assistenz:Alan Ireland
Geschäftsführung:Henning Rothkopf, Jamie Taylor (Schottland), Robert Miller-Tute (Schottland), Maxina Pott (Schottland)
Dreharbeiten:09.08.1993-01.10.1993: München, Hamburg, Schottland
Erstverleih:Bavaria Filmverleih- und Produktions GmbH (München-Geiselgasteig)
Filmförderung:Bayerische Filmförderung (München), Film Fonds Hamburg, Hamburg, Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin)
Länge:2667 m, 97 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 07.02.1994, 70923, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 17.02.1994, Dresden, Ufa-Palast;
TV-Erstsendung (DE): 03.03.2006, Premiere

Titel

Originaltitel (DE) Charlie & Louise - Das doppelte Lottchen
Arbeitstitel (DE) Das doppelte Lottchen

Fassungen

Original

Länge:2667 m, 97 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 07.02.1994, 70923, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 17.02.1994, Dresden, Ufa-Palast;
TV-Erstsendung (DE): 03.03.2006, Premiere
 

Auszeichnungen

Goldener Spatz Gera 1995
Goldener Spatz
 
Bayerischer Filmpreis 1995
1. Produzentenpreis
 
FBW 1994
Prädikat: Wertvoll
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Besucherzahlen

685.684 (Stand: 1997); Quelle: FFA

Literatur

KOBV-Suche