Chronik der Anna Magdalena Bach

Chronik der Anna Magdalena Bach

BR Deutschland / Italien 1967/1968, Spielfilm

Inhalt

Anhand von erhaltenen Handschriften, Briefen und zeitgenössischen Berichten inszenieren Jean-Marie Straub und Daniéle Huillet das Leben von Anna Magdalena Bach, der zweiten Frau Johann Sebastian Bachs. In langen Einstellungen verzahnt sich ihre Existenz mit der konkreten Produktion von Musik – z.B. mit dem Musizieren Johann Sebastian Bachs oder ihrem eigenen Spiel am Spinett. "Ausgangspunkt für unsere Chronik der Anna Magdalena Bach", so Straub, "war die Idee, einen Film zu versuchen, in dem man Musik nicht als Begleitung, auch nicht als Kommentar, sondern als ästhetische Materie benutzt. Ein Reiz des Films wird darin bestehen, dass wir Leute musizierend zeigen, die wirklich vor der Kamera eine Arbeit leisten."

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Jean-Marie Straub
Regie-Assistenz:Danièle Huillet
Drehbuch:Jean-Marie Straub, Danièle Huillet
Kamera:Ugo Piccone
Kamera-Assistenz:Saverio Diamanti, Giovanni Canfarelli, Hans Kracht, Uwe Radom
Trick-Kamera:Thomas Hartwig
Licht:Hans Eberle, Max Jörg, Walter Eder
Ausstattung:Danièle Huillet, Jean-Marie Straub
Bühne:Hans Eberle, Max Jörg, Walter Eder
Kostüme:Casa d'Arte Firenze, Vera Poggioni, Renata Morroni
Frisuren:Rocchetti (Perücken), Guerrino Todero (Perücken)
Schnitt:Danièle Huillet, Jean-Marie Straub
Ton:Louis Hochet, Lucien Moreau
Mischung:Paul Schöler
Musik:Leo Leonius, Johann Sebastian Bach
Dirigent:Nikolaus Harnoncourt, August Wenzinger, Heinz Henning
Musik-Ausführung:Nikolaus Harnoncourt, August Wenzinger, Heinz Henning, Martin Skowronneck (Instrumente), Carl August Gräbner (Instrumente)
Gesang:Bernd Weikl, Wolfgang Schöne, Karl-Heinz Lampe, Christa Degler, Bernhard Wehle, Karl-Heinz Klein
  
Darsteller: 
Gustav LeonhardtJohann Sebastian Bach
Christiane Lang-DrewanzAnna Magdalena Bach
Paolo CarliniDr. Hölzel
Ernst CastelliSteger
Hans-Peter BoyeBorn
Joachim WolffRektor
Rainer KirchnerSuperintendent
Eckart BrüntjenPräfekt Kittler
Walter PetersPräfekt Krause
Kathrien LeonhardtKatharina Dorothea Bach
Anja FährmannRegine Susanna Bach
Katja DrewanzChristine Sophie Henrietta Bach
Bob van AsperenJohann Elias Bach
Andreas PangritzWilhelm Friedemann Bach
Nikolaus HarnoncourtPrinz von Anhalt-Köthen
Hellmuth CostardRektor Ernesti
Angelo Viale
Rudolf Scheidegger
Ernest Strauss
  
Produktionsfirma:Franz Seitz Filmproduktion (München), IDI Cinematografica (Rom), Radiotelevisione Italiana (RAI) (Rom), Straub-Huillet (München), Hessischer Rundfunk (HR) (Frankfurt am Main), Telepool Europäisches Fernsehprogrammkontor GmbH (München)
Produzent:Franz Seitz, Gianvittorio Baldi, Jean-Marie Straub, Danièle Huillet
Produktionsleitung:Danièle Huillet
Aufnahmeleitung:Horst Winter, Günther Maag
Produktions-Assistenz:Georg Föcking, Aldo Passalacqua
Dreharbeiten:08.1967-10.1967: Preetz, Stade, Hamburg, Eutin, Lüneburg, Lübeck, Nürnberg, Freiburg (Sachsen), Leipzig, Grossh
Erstverleih:Neue Filmkunst Walter Kirchner (Göttingen)
Länge:2558 m, 93 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 27.03.1968, 38850, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (NL): 03.02.1968, Utrecht, Cinemanifestale;
Aufführung (DE): 26.05.1968, Hof, Internationale Filmtage

Titel

Originaltitel (IT) Cronaca di Anna Magdalena Bach
Originaltitel (DE) Chronik der Anna Magdalena Bach

Fassungen

Original

Länge:2558 m, 93 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 27.03.1968, 38850, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (NL): 03.02.1968, Utrecht, Cinemanifestale;
Aufführung (DE): 26.05.1968, Hof, Internationale Filmtage
 

Auszeichnungen

Bambi 1968
künstlerisch wertvollster deutscher Film 1957 (ex aequo >48 Stunden bis Acapulco<)