Dance Fight Love Die - With Mikis on the Road

Dance Fight Love Die - With Mikis on the Road

Griechenland / Deutschland 2017, Dokumentarfilm

Inhalt

Der Film ist ein überbordendes visuelles Epos, ein clip-artiges, poetisches Roadmovie, eine assoziative Filmcollage. Dabei dreht sich alles um das Universum des Komponisten Mikis Theodorakis, den Ausnahmekünstler eines dramatischen Jahrhunderts, der weltweit Millionen inspirierte, das Enfant terrible der jüngeren europäischen Musikgeschichte. Der Regisseur begleitete Theodorakis von 1987 bis 2017 und ließ dabei immer wieder seine Videokamera laufen: drei Jahrzehnte, vier Kontinente, 100 Drehorte, 600 Stunden Filmmaterial. Der Film verwebt sehr persönliche Momente mit Archivmaterial, dokumentarische Aufnahmen mit humorvoll-grotesker Fiktion und Theodorakis’ Musik mit ihrem Widerhall in den Interpretationen zahlreicher vorwiegend junger Künstler, u.a. als Jazz-, Klassik-, Electro- und Rap-Version.

Quelle: 51. Internationale Hofer Filmtage 2017

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Asteris Kutulas
Drehbuch:Asteris Kutulas (Konzept), Ina-Kathrin Kutulas (Konzept)
Kamera:Mike Geranios
Schnitt:Cleopatra Dimitriou, Yannis Sakaridis
Musik:Mikis Theodorakis
in Co-Produktion mit:Schott Musik (Mainz)
Produzent:Asteris Kutulas, Ina-Kathrin Kutulas
Co-Produzent:Yannis Sakaridis
Länge:89 min
Format:DCP
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Aufführung:Uraufführung (DE): 25.10.2017, Hof, Internationale Filmtage

Titel

Originaltitel (DE) Dance Fight Love Die - With Mikis on the Road

Fassungen

Original

Länge:89 min
Format:DCP
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Aufführung:Uraufführung (DE): 25.10.2017, Hof, Internationale Filmtage
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche