Das andere Ich

Das andere Ich

Deutschland 1941, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Die junge Wienerin Magdalena Menzel zieht nach Berlin, um sich dort eine Stelle als technische Zeichnerin zu suchen. Bei ihrem Bewerbungsgespräch in den Wuellner-Werken tritt sie jedoch so unsicher auf, sodass der Oberingenieur sie vertröstet und sie lediglich eine Stelle als Werkstattkontoristin beim Meister der Nachtschicht bekommt.


Als der Oberingenieur es sich anders überlegt, nimmt Magdalena das Angebot an, ohne ihren Posten bei der Nachtschicht aufzugeben. Zweimal acht Stunden, so denkt sie, wird sie schon durchhalten, wenn sie die restlichen acht Stunden des Tages schlafen kann.

Im Zeichensaal lernt sie eines Tages den charmanten Ingenieur Martin kennen, ohne zu ahnen, dass er der Sohn des Werksbesitzers ist, der sich anonym in den Betrieb einarbeiten soll. Da Martin sie eines Nachts in der Werkstatt sieht, erzählt Magdalena ihm, dies sei ihre Zwillingsschwester Lena gewesen. Von nun an muss Magdalena zwei Persönlichkeiten spielen: tagsüber die verführerische Magdalena und nachts die schüchterne Lena, die aber in Wahrheit viel eher ihrem Charakter entspricht. Martin verliebt sich in die zurückhaltende Lena, doch die Situation spitzt sich zu, als er sich von der koketten Magdalena verführen lässt und sie aus Pflichtgefühl heiraten will. Wie soll sie ihm bloß erklären, dass sie in Wahrheit nur Theater gespielt hat? Und dann ist da noch die Werkspolizei, die dem Schwindel auf die Spur kommt und Spionage wittert ...

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Wolfgang Liebeneiner
Drehbuch:Heinrich Spoerl
Kamera:Friedl Behn-Grund
Schnitt:Marte Rau
Musik:Werner Bochmann
  
Darsteller: 
Hilde KrahlMagdalena Menzel
Mathias WiemanIngenieur Martin Wuellner
Margarete HaagenFrau Schmidt-Woltersdorf
Erich PontoGeheimrat Wuellner
Harald PaulsenOberingenieur Hesse
Eduard WenckMeister Hannemann
Charlotte SchultzSekretärin Frau Sieglinski
Richard HäußlerIngenieur Patzke
Arthur KühnBüroangestellter beim Geheimrat
Otto MatthiesKellner im kleinen Café
Alfred KarenWerkzeichner
Leni HerbZeichnerin
Benno MüllerZeichner
Hans Hermann SchaufußHerr vom Arbeitsamt
Will DohmDichter
Leopold von LedeburMann von der Werkspolizei
Gunnar MöllerBoy
Gerhard Bienert1. Arbeiter
Adolf Fischer2. Arbeiter
Erich Dunskus3. Arbeiter
Wilhelm P. Krüger4. Arbeiter
Albert Venohr5. Arbeiter
Aribert WäscherProduktionsleiter - geschnitten
Jan BehrensMann auf der Insel - geschnitten
Wilhelm SchlägerDramaturg - geschnitten
Erna SellmerFrau auf der Insel - geschnitten
  
Produktionsfirma:Tobis-Filmkunst GmbH (Berlin)

Alle Credits

Regie:Wolfgang Liebeneiner
Regie-Assistenz:Viktor Becker, Hilde Vissering
Drehbuch:Heinrich Spoerl
Kamera:Friedl Behn-Grund
Kamera-Assistenz:Franz von Klepacki
Standfotos:Eugen Klagemann
Bauten:Otto Erdmann, Franz F. Fürst
Garderobe:Otto Kieling, Anni Loretto
Schnitt:Marte Rau
Ton-Schnitt:Walter von Bonhorst (?)
Ton:Klaus Jungk
Musik:Werner Bochmann
  
Darsteller: 
Hilde KrahlMagdalena Menzel
Mathias WiemanIngenieur Martin Wuellner
Margarete HaagenFrau Schmidt-Woltersdorf
Erich PontoGeheimrat Wuellner
Harald PaulsenOberingenieur Hesse
Eduard WenckMeister Hannemann
Charlotte SchultzSekretärin Frau Sieglinski
Richard HäußlerIngenieur Patzke
Arthur KühnBüroangestellter beim Geheimrat
Otto MatthiesKellner im kleinen Café
Alfred KarenWerkzeichner
Leni HerbZeichnerin
Benno MüllerZeichner
Hans Hermann SchaufußHerr vom Arbeitsamt
Will DohmDichter
Leopold von LedeburMann von der Werkspolizei
Gunnar MöllerBoy
Gerhard Bienert1. Arbeiter
Adolf Fischer2. Arbeiter
Erich Dunskus3. Arbeiter
Wilhelm P. Krüger4. Arbeiter
Albert Venohr5. Arbeiter
Aribert WäscherProduktionsleiter - geschnitten
Jan BehrensMann auf der Insel - geschnitten
Wilhelm SchlägerDramaturg - geschnitten
Erna SellmerFrau auf der Insel - geschnitten
  
Produktionsfirma:Tobis-Filmkunst GmbH (Berlin)
Herstellungsleitung:Heinrich Jonen
Produktionsleitung:Heinrich Jonen
Aufnahmeleitung:Kurt Moos, Heinz Sander
Produktions-Assistenz:Cay-Dietrich Voss
Dreharbeiten:16.08.1941-08.1941: Umgebung von Berlin
Erstverleih:Tobis-Filmverleih GmbH, Berlin
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Aufführung:Uraufführung (DE): 21.11.1941, Berlin, Lichtburg

Titel

Originaltitel (DE) Das andere Ich

Fassungen

Original

Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Aufführung:Uraufführung (DE): 21.11.1941, Berlin, Lichtburg
 

Prüffassung

Länge:2770 m, 102 min
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 07.11.1941, B.56142, Jugendverbot
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Literatur

KOBV-Suche