Das geheimnisvolle Wrack

Das geheimnisvolle Wrack

DDR 1953/1954, Spielfilm

Inhalt

Wolfgang kommt aus Berlin und ist gerade zu Besuch an der Ostsee. Zusammen mit den einheimischen Kindern spielt er in einem gesprengten Bunker am Strand. Als die Kinder ein altes Wrack vor der Küste entdecken, sind sie neugierig und wollen es erkunden. Vor allem Wolfgang findet es viel spannender als den Bunker. Eines Nachts machen sie eine Bootstour, um das mysteriöse Wrack zu untersuchen. Doch die Unternehmung ist alles andere als ungefährlich, denn die Jungs werden dort von Gangstern überrascht und festgehalten, die das Wrack als Stützpunkt benutzen, um Sprengstoff in die DDR zu schmuggeln. Als eine Aktion der Polizei anläuft, die längst von dem Schmuggel Wind bekommen hat, geraten die Jungen in Lebensgefahr. Doch zum Glück ist die Polizei rechtzeitig zur Stelle, und dank der Klugheit und Geschicklichkeit der Jungen können sie gerettet und die Gangster verhaftet werden.



Die Ausstattung dieser Filmseite wurde durch die DEFA-Stiftung gefördert.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Herbert Ballmann
Drehbuch:Kurt Bortfeldt
Kamera:Götz Neumann
Schnitt:Lieselotte Johl
Musik:Joachim Werzlau
  
Darsteller: 
Kurt UllrichKarl Drews
Wilfried OrtmannOberleutnant Herbert Fröhlich
Hans-Hasso SteubeLeutnant Gerhard Schrader
Horst NaumannUnteroffizier Heinz Kersten
Charlotte KüterAnna Röhrdanz
Erika DunkelmannStine Drews
Anna-Maria BesendahlAugustin Schmalz
Krista KörnerWittke Röhrdanz
Alfred MaackGroßvater Timm
Paul PfingstÄlterer Grenzpolizist
Heinz LaggiesMaat Fritz Schütte
Hans NeieSoldat Bruno Schulz
Herwart GrosseBaron von Bleich
Horst PreuskerHartmut _Liebscher
Aribert GrimmerWilhelm Schmudde
Fritz SchlegelEgon Schmalz
Erich NadlerKapitän Kolle
Werner GeißlerWachoffizier
Wally FielitzDicke Frau
Georg Helge1. Matrose
Frank Scholze2. Matrose
Horst TorkaSchreiber
Wolfgang Sörgel1. Funker
Dieter Perlwitz2. Funker
Jürgen DegenhardtMaat
Dieter MoebiusSignalgast
Hans Dieter BachmannRudergänger
Georg ThiesMaschinist
Günther RettschlagPeter Drews
Burghardt GreberHans Röhrdanz
Brigitte FinkFrieda Röhrdanz
Jürgen SteffenWolfg Kruse
Gabriele Brigitte von LindenauIlse Kruse
Claus GerloffHein Timm
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg)

Alle Credits

Regie:Herbert Ballmann
Regie-Assistenz:Rita Arendt
Drehbuch:Kurt Bortfeldt
hat Vorlage:Kurt Bortfeldt (Erzählung)
Dramaturgie:Walter Schmitt
Kamera:Götz Neumann
Optische Spezialeffekte:Ernst Kunstmann
Bauten:Artur Günther
Maske:Willy Roloff, Elli Lämmer, Kurt Jerzynski
Kostüme:Luise Schmidt
Schnitt:Lieselotte Johl
Ton:Kurt Eppers
Musik:Joachim Werzlau
  
Darsteller: 
Kurt UllrichKarl Drews
Wilfried OrtmannOberleutnant Herbert Fröhlich
Hans-Hasso SteubeLeutnant Gerhard Schrader
Horst NaumannUnteroffizier Heinz Kersten
Charlotte KüterAnna Röhrdanz
Erika DunkelmannStine Drews
Anna-Maria BesendahlAugustin Schmalz
Krista KörnerWittke Röhrdanz
Alfred MaackGroßvater Timm
Paul PfingstÄlterer Grenzpolizist
Heinz LaggiesMaat Fritz Schütte
Hans NeieSoldat Bruno Schulz
Herwart GrosseBaron von Bleich
Horst PreuskerHartmut _Liebscher
Aribert GrimmerWilhelm Schmudde
Fritz SchlegelEgon Schmalz
Erich NadlerKapitän Kolle
Werner GeißlerWachoffizier
Wally FielitzDicke Frau
Georg Helge1. Matrose
Frank Scholze2. Matrose
Horst TorkaSchreiber
Wolfgang Sörgel1. Funker
Dieter Perlwitz2. Funker
Jürgen DegenhardtMaat
Dieter MoebiusSignalgast
Hans Dieter BachmannRudergänger
Georg ThiesMaschinist
Günther RettschlagPeter Drews
Burghardt GreberHans Röhrdanz
Brigitte FinkFrieda Röhrdanz
Jürgen SteffenWolfg Kruse
Gabriele Brigitte von LindenauIlse Kruse
Claus GerloffHein Timm
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg)
Produktionsleitung:Eduard Kubat
Aufnahmeleitung:Rudolf Kobosil, Otto Schröder
Erstverleih:Progress Film-Verleih (Berlin/DDR)
Länge:2159 m, 79 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (DD): 04.06.1954, Berlin, Babylon, Defa-Filmtheater Kastanienallee

Titel

Originaltitel (DD) Das geheimnisvolle Wrack

Fassungen

Original

Länge:2159 m, 79 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (DD): 04.06.1954, Berlin, Babylon, Defa-Filmtheater Kastanienallee