Das Glück wohnt nebenan

Das Glück wohnt nebenan

Deutschland 1939, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Die Schneiderinnen Franzi und Mizzi haben in der Wiener Vorstadt ein kleines Atelier eröffnet. Doch Mizzi meint, ihre Freundin könnte es viel besser haben, wenn sie Karl, den Sohn des Hausbesitzers, heiraten würde, der ihr schon lange den Hof macht. Nebenan wiederum wohnt ein eleganter Herr, den Mizzi aber unsympathisch findet. Da stürzt eines Tages eine aufgeregte Dame ins Atelier, reißt sich die Kleider herunter und bittet die Mädchen, wenn ihr Gatte gleich komme, so zu tun, als sei gerade Anprobe. Tatsächlich tritt sogleich Stefan, der eifersüchtige Gatte, ein und ist überglücklich, dass seine Gerda ihn nicht betrügt. Mizzi und Franzi freilich wird klar, dass das Rendezvous nebenan bei dem eleganten Herrn Handl hätte stattfinden sollen.


Prompt klingelt dieser auch, und die Mädchen sagen ihm ihre Meinung. Aber da hat er sich schon in Franzi verliebt. Nun entscheidet sich Mizzi für Karl, Rudolf Handl vergisst für immer seine vornehme Gerda, und die freut sich, dass sie ihren Ehemann wieder hat.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Hubert Marischka
Regie-Assistenz:P. Nekut, Maximilian Nekut
Drehbuch:Aldo von Pinelli, Hubert Marischka
hat Vorlage:Franz Gribitz (Bühnenstück)
Kamera:Eduard Hoesch, Günther L. Arko
Standfotos:Anton Augustin
Bauten:Heinrich Richter, Gabriel Pellon
Maske:Rudolf Wielander, Hildegard Gruber
Schnitt:Reinhold Steinborn, Margarete Steinborn
Ton:Emil Versbach
Musik:Fred Raymond
Dirigent:Bruno Lubbe
Gesang:Ernst Arnold, Heinrich Strecker, Alois Klampferer-Eckert, Olly Holzmann
Musik Sonstiges:Ernst Arnold (Wiener Lieder), Heinrich Strecker (Wiener Lieder), Alois Klampferer-Eckert (Wiener Lieder)
  
Darsteller: 
Willy KaufmannSchlagzeugspieler
Maria AndergastSchneiderin Franzi Gruber
Wolf Albach-RettyKunstmaler Rudi Handl
Olly HolzmannSchneiderin Mizzi Pichler
Hans OldenFleischermeister Karli Weissenböck
Hilde HildebrandGerda Trojan
Ralph Arthur RobertsStephan Trojan
Grethe WeiserIrma Keller
Annie RosarFrau Wojatsch
Hans MarrVater Ferdinand Handl
Ernst Arnold
Felix Dombrowsky
Otto Glaser
Ellen Hille
Edi Klitsch
Polly Koß
Karl Kneidinger
Ernst Weiser
  
Produktionsfirma:Allgemeine Film-Aufnahme und Vertriebs GmbH (Algefa-Film) (Berlin)
im Auftrag von:Tobis-Filmkunst GmbH (Berlin)
Produzent:Paul Hörbiger, Kurt Künzel
Produktionsleitung:Friedrich Wilhelm Gaik, Kurt Ulrich
Aufnahmeleitung:Ernst Beyer, Josef Beyer (oder: Ernst Beyer?), Willy Sturmfeld
Dreharbeiten:05.06.1939-07.1939: Wachau, Wien
Erstverleih:Tobis-Filmverleih GmbH, Berlin
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Berliner Erstaufführung (DE): 28.12.1939, Berlin, Atrium

Titel

Originaltitel (DE) Das Glück wohnt nebenan
sonstiger Titel Drunt' in der Lobau hab' ich ein Mädel geküßt

Fassungen

Original

Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Berliner Erstaufführung (DE): 28.12.1939, Berlin, Atrium
 

Prüffassung

Länge:2107 m, 77 min
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 25.11.1939, B.52771, Jugendfrei / Feiertagsverbot
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (2)

Literatur

KOBV-Suche