Das kleine und das große Glück

Das kleine und das große Glück

DDR 1953, Spielfilm

Inhalt

Der erste eindeutige Liebesfilm der DEFA: eine Geschichte vom kleinen Glück der zweisamen Liebe und dem großen Glück der Arbeit im Kollektiv. Die Protagonisten sind Schwalk, der draufgängerische, selbstverliebte Schachtmeister einer Straßenbaubrigade, und Erika, eine fesche Brigadierin. Schwalk, der es gewöhnt ist, dass ihm – sowohl bei der Arbeit als auch in Liebesdingen – alles gelingt, kommt als Neuer in die Brigade. Sofort markiert er auch hier den großen Mann und wickelt mit seinem Auftreten Erika um den Finger. Doch die Liebe macht diese keineswegs blind, und so merkt sie, dass Schwalks Ehrgeiz zu ihrer aller Lasten geht. Denn um einen Wettbewerb zu gewinnen, nimmt dieser in Kauf, dass nachlässig gearbeitet wird – solange es nur schnell geht. Erika begehrt auf, zumal sie das Gefühl bekommt, sie sei für Schwalk nur eine weitere Eroberung. Doch diesmal hat es den forschen Schachtmeister tatsächlich erwischt, und er merkt, dass er sich nicht korrekt verhalten hat. Von Reue erfüllt, verdoppelt er seine Anstrengungen, um den angerichteten Schaden zu beheben, sowohl was das Bauprojekt, als auch seine Beziehung zu Erika angeht. Am Ende wendet sich alles zum Guten: Die Straße wird ordentlich fertiggestellt, und Erika und Schwalk marschieren auf ihr gemeinsam ins Glück.

Die Ausstattung dieser Filmseite wurde durch die DEFA-Stiftung gefördert.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Martin Hellberg
Drehbuch:Paul Wiens
Dramaturgie:Eva Seemann
Kamera:Werner Bergmann
Kamera-Assistenz:Hans Heinrich, Helmut Grewald
Optische Spezialeffekte:Ernst Kunstmann
Bauten:Artur Günther
Bau-Ausführung:Ulrich Damrau, Hans Minzloff, Hermann Asmus
Maske:Herbert Zensch, Gerhard Seiffert
Kostüme:Helga Scherff
Schnitt:Marianne Karras
Ton:Karl Tramburg
Musik:Fritz Steinmann, Günter Kochan ("Das Lied vom Glück"), André Asriel ("Lied der Jugendbrigade")
  
Darsteller: 
Susanne DüllmannErika Brandt
Wilfried OrtmannKarl Schwalk
Hans-Joachim BüttnerStockberger
Hans WehrlHans Buchner
Paul PfingstAnton Nowatzki
Rudolf SchröderOpa Muschler
Rudolf FleckKarrer
Else KorénWitwe Schenk
Ruth Maria KubitschekMariechen
Ostara KörnerInge
Brigitte StrohInge Schütz
Johanna BucherHannchen
Edwin MarianEgon
Klaus GendriesKurt
Werner BerndtGustl
Klaus MertensTheo
Fritz DechoGotthold
Helga RaumerGewerkschaftlerin
Kurt UllrichJunger Arbeiter
Charlotte Friedrich1. Klatschbase
Lotte Gruner2. Klatschbase
Anni Kynast3. Klatschbase
Otto DierichsDirektor der Bau-Union
Heinz RosenthalStaatssekretär
Ernst SchicketanzDr. Thörn
Joe SchornChauffeur
Toni MeitzenPassant
Johannes HoyerBahnhofsvorstand
Ilona Ringer4. Klatschbase
Ilse Bastubbe
Marga Kuhne
Barbara Schmidt
Jens-Peter Dierichs
Frank Scholze
Wolfgang Sörgel
Brigitte Weber
Christa Wieland
Bruno Atlas-Eising
Helmuth Bautzmann
Fritz Bogdon
Werner Buttler
Heinz Dhein
Horst Fleischer
William Gade
Georg Helge
Albert Krüger-Rougé
Herbert Rüdiger
Kurt Pfeiffer
Hans Schwenke
Nico Turoff
Teddy Wulff
Friedrich Löffler
Hans Schule
Manfred Schelske
Hans-Edgar Stecher
Edgar Engelmann
Wolfgang Hübner
Reinhard Schäfer
Grita Krätke
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg)
Produktionsleitung:Werner Dau
Aufnahmeleitung:Fritz Delp, Charlotte Morgenstern, Bernhard Buchhol
Erstverleih:Progress Film-Verleih (Berlin/DDR)
Länge:2669 m, 98 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (DD): 13.11.1953, Berlin, Babylon, Defa-Filmtheater Kastanienallee

Titel

Originaltitel (DD) Das kleine und das große Glück

Fassungen

Original

Länge:2669 m, 98 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (DD): 13.11.1953, Berlin, Babylon, Defa-Filmtheater Kastanienallee