Das kurze Leben des José Antonio Gutierrez

Das kurze Leben des José Antonio Gutierrez

Deutschland / Schweiz 2005/2006, Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarfilm über die Lebensgeschichte von José Antonio Gutierrez, der als einer der ersten 300.000 US-Soldaten in den Irak-Krieg geschickt wurde. Gutierrez kam dabei zu trauriger Berühmtheit, denn er war der erste amerikanische Soldat, der in diesem Krieg im Gefecht gefallen ist. Gekämpft hat er als so genannter "Greencard-Soldier" – einer von etwa 32.000 Männern und Frauen, die in der US-Armee für ein fremdes Vaterland kämpfen. Der Film erzählt die Geschichte des ehemaligen Straßenkindes aus Guatemala, das über Mexiko in die USA kam, in der Hoffnung, dort ein besseres Leben zu finden. Dabei kommen Gutierrez′ Freunde von der Straße, die Sozialarbeiter im Waisenhaus, seine Schwester, die amerikanische Pflegefamilie, aber auch Gutierrez′ Kameraden von den US-Marines zu Wort.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Heidi Specogna
Drehbuch:Heidi Specogna
Drehbuch-Mitarbeit:Erika Harzer
Kamera:Rainer Hoffmann
2. Kamera:Thomas Keller
Kamera Sonstiges:Heidi Specogna (Fotos)
Schnitt:Ursula Höf
Schnitt-Assistenz:Lisa Friedrichsdorf
Ton:Paul Oberle
Mischung:Matthias Lempert
Recherche:Sonja Heizmann
Musik:Hans Koch
Mitwirkung:Marc Montez, Patrick Atkinson, Fabian Girón, Veronica Morales, Nora Mosquera, Miguel Perez
Sprecher:Eva Mattes, Alexander Radszun, Peter Flechtner
Produktionsfirma:Tag/Traum Film- und Videoproduktion GmbH & Co. KG (Köln), Specogna Filmproduktion (Berlin), PS Film GmbH (Zürich)
in Co-Produktion mit:Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz)
in Zusammenarbeit mit:Arte G.E.I.E. (Straßburg), Télévision de la Suisse romande (TSR) (Genf), Radiotelevisione della Svizzera Italiana (TSI) (Lugano)
Produzent:Gerd Haag
Co-Produzent:Peter Spoerri, Heidi Specogna
Redaktion:Anne Even, Irène Challand, Luisella Realini
Herstellungsleitung:Cornelia Kellers
Erstverleih:Peripher Filmverleih GmbH (Berlin)
Filmförderung:Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam), Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin), Bundesamt für Kultur des Eidgenössischen Department des Innern (EDI) (Bern), UBS Kulturstiftung (CH), MIGROS Kulturprozent (Zürich)
Länge:90 min
Format:DV- überspielt auf 35mm
Bild/Ton:Farbe + s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung: 14.11.2005, 104388, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung: 25.01.2006, Park City, Sundance Film Festival;
Erstaufführung (DE): 15.07.2006, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 07.12.2006;
TV-Erstsendung (DE FR): 05.11.2007, Arte

Titel

Originaltitel (DE CH) Das kurze Leben des José Antonio Gutierrez
Weiterer Titel (US) The Short Life of José Antonio Gutierrez

Fassungen

Original

Länge:90 min
Format:DV- überspielt auf 35mm
Bild/Ton:Farbe + s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung: 14.11.2005, 104388, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung: 25.01.2006, Park City, Sundance Film Festival;
Erstaufführung (DE): 15.07.2006, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 07.12.2006;
TV-Erstsendung (DE FR): 05.11.2007, Arte
 

Auszeichnungen

Adolf-Grimme-Preis 2008
Adolf-Grimme-Preis
 
Filmtage Solothurn 2007
Bester Dokumentarfilm
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche