Das Schönheitsfleckchen

Das Schönheitsfleckchen

Deutschland 1936, Kurz-Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Kurzfilm nach der Erzählung "La Mouche" des französischen Schriftsteller Alfred de Musset. Von filmhistorischer Bedeutung ist "Das Schönheitsfleckchen" als erster deutscher Farbspielfilm, gedreht im so genannten Linsenrasterverfahren: Dabei befinden sich in oder vor dem Kameraobjektiv Farbfilter mit je einem blauen, grünen und roten Farbstreifen. In den Schichtträger des Films sind linsenförmige Strukturen eingeprägt, durch die die Bilder in Form nebeneinanderliegender, linienförmiger, abwechselnd blauer, grüner und roter Streifen (Farbauszüge) abgebildet werden; so entsteht eine Art optisches Linienraster. Bei der Projektion des Films fällt das Licht dann nur durch die hellen Streifen der Schicht und wird durch die eingeprägten "Linsen" auf das jeweils zugehörige Streifensegment umgelenkt und so "eingefärbt". Da das Verfahren sich jedoch als zu teuer erwies, wurde es aufgegeben.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Rolf Hansen
Drehbuch:Carl Froelich
Kamera:Reimar Kuntze
Musik:Hansom Milde-Meißner
  
Darsteller: 
Lil DagoverMarquise de Pompadour
Susi LannerHofdame
Wolfgang LiebeneinerLeutnant des Königs
Olga LimburgHofmeisterin der Pompadour
Leopold von LedeburKönig Ludwig XV.
Hilde Sessak
Maria Krahn
Edith Oss
  
Produktionsfirma:Froelich-Film GmbH (FFG) (Berlin)
Produzent:Carl Froelich

Alle Credits

Regie:Rolf Hansen
Künstlerische Oberleitung:Carl Froelich
Drehbuch:Carl Froelich
hat Vorlage:Alfred de Musset (Roman)
Kamera:Reimar Kuntze
Bauten:Franz Schroedter
Ton:Hans Grimm
Musik:Hansom Milde-Meißner
  
Darsteller: 
Lil DagoverMarquise de Pompadour
Susi LannerHofdame
Wolfgang LiebeneinerLeutnant des Königs
Olga LimburgHofmeisterin der Pompadour
Leopold von LedeburKönig Ludwig XV.
Hilde Sessak
Maria Krahn
Edith Oss
  
Produktionsfirma:Froelich-Film GmbH (FFG) (Berlin)
Produzent:Carl Froelich
Länge:799 m, 29 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:Berthon-Siemens Opticolor, Ton
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 02.07.1936, B.42787, Jugendverbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 04.08.1936, Berlin, Ufa-Pavillon

Titel

Originaltitel (DE) Das Schönheitsfleckchen

Fassungen

Original

Länge:799 m, 29 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:Berthon-Siemens Opticolor, Ton
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 02.07.1936, B.42787, Jugendverbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 04.08.1936, Berlin, Ufa-Pavillon
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche