Dear Courtney

Dear Courtney

Deutschland 2011/2012, Spielfilm

Inhalt

E, A, G, C – das sind die ersten Akkorde des Songs, den Paul Thomas (Jonas Nay) für Saskia (Sina Tkotsch), das begehrteste Mädchen der Schule, geschrieben hat. Leider ohne Erfolg, sein Schwarm lässt ihn abblitzen, wie seit Jahren schon. Der 17-Jährige hält den Song jedoch für so gut, dass er ihn an weltweit führende Plattenfirmen schickt. Vielleicht, so denkt er, kann er Saskias Herz ja als Rockstar erobern. Wenige Monate später aber macht er eine schockierende Entdeckung: Sein Song für Saskia ist unter dem Titel "Smells like Teen Spirit" auf dem legendären Nevermind-Album von Nirvana erschienen. Paul Thomas fühlt sich betrogen und bricht zu einer Odyssee quer durch Deutschland auf, um von Kurt Cobain, der mit Nirvana gerade auf Tour ist, sein Urheberrecht einzufordern. Anstatt zu begreifen, dass mit seiner Reisebekanntschaft Tolle (Lore Richter) das Glück bereits zum Greifen nahe liegt, steigert sich Paul Thomas immer weiter in seine Wut hinein – und sieht nur einen Ausweg: die Entführung Kurt Cobains.

Quelle: Filmfestival Max Ophüls Preis 2013

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Rolf Roring
Drehbuch:Rolf Roring
Kamera:Frank Meyer
Schnitt:Bernd Euscher
Musik:Alexander Müll
  
Darsteller: 
Jonas NayPaul Thomas
Sina TkotschSaskia
Lore RichterTolle
Jochen NickelKnochen
Oliver BröckerKalle
Fjodor OlevMichael Lohrmann
Klaas Heufer-UmlaufPeter Punk
Jürgen RißmannOnkel Heinz
Mirco KreibichKurt C.
Dagny DewathPina
Sinan AkkusDönerschmied
Julia NellesSaskia jung
Lucien Le RestJan
Milton WelshAlex
Joko WinterscheidtMartin
David KrsticPaul Thomas jung
Andreas BittlClubbesitzer
Enno KalischHamburger Türsteher
Jasper SmetsJunge
Gruschenka StevensMutter
Nadja ZwanzigerZimmermädchen
  
Produktionsfirma:2 Pilots Filmproduction GMBH (Köln)
Produzent:Jörg Siepmann, Harry Flöter

Alle Credits

Regie:Rolf Roring
Regie-Assistenz:Vanessa Ossa
Continuity:Nicole Sahsnowsky
Drehbuch:Rolf Roring
Kamera:Frank Meyer
Kamera-Assistenz:Felix Bessner
Visuelle Effekte:Roger Kleiber
Standfotos:Martin Rottenkolber
Licht:Mathias Beier
Kamera-Bühne:Michael Engel
Szenenbild:Ina Timmerberg, Katarzyna Kornacka (Assistenz)
Innenrequisite:Jasmin Dorpmanns
Maske:Sophie Ilg, Christina Neuss
Kostüme:Cindy Spiekermann
Schnitt:Bernd Euscher
Schnitt-Assistenz:Jan Henrik Pusch
Ton-Design:Mirko Reinhard
Ton:Matthias Haeb
Ton-Assistenz:Jörg Pakusch, Jonas Pauquet
Geräusche:Wilmont Schulze
Casting:Iris Baumüller-Michel
Musik:Alexander Müll
  
Darsteller: 
Jonas NayPaul Thomas
Sina TkotschSaskia
Lore RichterTolle
Jochen NickelKnochen
Oliver BröckerKalle
Fjodor OlevMichael Lohrmann
Klaas Heufer-UmlaufPeter Punk
Jürgen RißmannOnkel Heinz
Mirco KreibichKurt C.
Dagny DewathPina
Sinan AkkusDönerschmied
Julia NellesSaskia jung
Lucien Le RestJan
Milton WelshAlex
Joko WinterscheidtMartin
David KrsticPaul Thomas jung
Andreas BittlClubbesitzer
Enno KalischHamburger Türsteher
Jasper SmetsJunge
Gruschenka StevensMutter
Nadja ZwanzigerZimmermädchen
  
Produktionsfirma:2 Pilots Filmproduction GMBH (Köln)
in Co-Produktion mit:Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln)
Produzent:Jörg Siepmann, Harry Flöter
Redaktion:Frank Tönsmann (WDR)
Produktionsleitung:Monika Kintner
Aufnahmeleitung:Sonja Fischer, Manuel Faber (Set), Kai Siggelkow (Set)
Produktions-Assistenz:Hanna Kaesemann
Dreharbeiten:26.07.2011-31.08.2011: Hamburg
Erstverleih:mindjazz pictures (Köln)
Filmförderung:Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Media (Göttingen)
Länge:92 min
Format:HD, 16:9
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 09.09.2013, 140725/K, ab 12 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 22.01.2013, Saarbrücken, Max Ophüls Preis - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 03.04.2014

Titel

Originaltitel (DE) Dear Courtney
Untertitel (DE) Die (wahre) Geschichte von Smells like Teen Spirit

Fassungen

Original

Länge:92 min
Format:HD, 16:9
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 09.09.2013, 140725/K, ab 12 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 22.01.2013, Saarbrücken, Max Ophüls Preis - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 03.04.2014