Der Engel mit der Posaune

Der Engel mit der Posaune

Österreich 1947/1948, Spielfilm

Inhalt

Vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs erzählt das Familiendrama von zwei Generationen einer Klavierbauer-Dynastie, die in Österreich die historischen Veränderungen der Epoche erlebt. Der Patriarch Franz Alt heiratet gegen den Willen seiner Verwandtschaft Henriette Stein, die dem Kronprinzen Rudolf nahe steht. Während der Hochzeitsfeier trifft die Nachricht vom Tod des Thronfolgers ein. Jahre später begegnet Henriette ein Freund des Prinzen, der um sie wirbt, aber von Franz im Duell getötet wird. Im Ersten Weltkrieg müssen die beiden Söhne der Familie, Hans und Herrmann, an die Front. Sie kehren heil zurück, doch ihr Vater ist nach einem Bombenangriff gelähmt. Die Familie bricht allmählich auseinander, und nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten begeht Henriette ihrer jüdischen Herkunft wegen Selbstmord. Nach dem Zweiten Weltkrieg baut ihr Sohn Hans mit seiner Ehefrau die Fabrik seines Vaters wieder auf.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Eine große Schauspielerin

Über diesem Film liegt eine große Ruhe. Er nimmt sich Zeit, die Geschichte der Klavierbauerfamilie Alt in Wien zu schildern. Unaufgeregt, wortkarg, intensiv. Bei der ersten großen Szene, als Franz (Attila Hörbiger) vor dem Familienrat erklären muss, warum er die Halbjüdin Henriette (Paula Wessely) heiraten will, verlässt sich die Kamera (brilliant: Günther Anders) ganz auf den Ausdruck der Gesichter. Nichts wird übergangen, was nicht ausgesprochen wird, assoziiert der Zuschauer von alleine. Große Filmkunst! Der Film wird getragen von der Schauspielkunst der Paula Wessely. Sie kann sich leichtherzig und unschuldig mit Graf Thraun (ritterlich charmant: Curd Jürgens) amüsieren, aber sich auch den hereinbrechenden SA-Horden entgegenstellen: "Wir flaggen nicht. Mein Vater war Jude". Verzweifelt erkennt sie: "Seit 200 Jahren war unsere Familie hier und jetzt soll ich hier nicht mehr hingehören" und vor ihrer Verhaftung sucht sie den Freitod. Immer bleibt Paula Wessely Zentrum dieses Films. Dabei zeigt Karl Hartl, wie fein austariert er zu inszenieren wusste. Er hatte sein Metier von der Pike auf gelernt - war Regieassistent, Produktionsleiter, Schnittmeister, Kameramann und lernte bei Walter Reisch das Drehbuchschreiben. Nur wenn sein Kosmos geschlossen war und er alle wichtigen Filmfunktionen selber betreuen konnte, lief er zur Höchstform auf. Eines jedoch lässt sich einwenden - er konnte oder wollte die politische Dimension von Stoffen nicht sehen. Paula Wessely war von den Nazis begeistert - ob dieser Film eine Rehabilitation für sie werden sollte? Wir können Hartl nicht mehr fragen. Aber wir müssen diesen Film sehen!

Credits

Regie:Karl Hartl
Drehbuch:Franz Tassié, Karl Hartl
Kamera:Günther Anders
Schnitt:Josefine Ramerstorfer
Musik:Willy Schmidt-Gentner
  
Darsteller: 
Paula WesselyHenriette Stein
Attila HörbigerFranz Alt
Hedwig BleibtreuSophie Alt
Paul HörbigerOtto Eberhard Alt
Hans HoltHans Alt
Fred LiewehrKronprinz Rudolf
Curd JürgensGraf Thraun
Helene ThimigGretel Paskiewicz
Carl GüntherOberst Paskiewicz
Oskar WernerHermann Alt
Maria SchellSelma Rösner
Gustav WaldauSimmerl
Anton EdthoferKaiser Franz Josef
Alma SeidlerPauline Drauffen
Hermann ErhardtJosef Drauffen
Erni MangoldMartha Monica Alt
Karl ParylaCzerny
Adrienne GessnerFürstin Pauline Metternich
Erich Ziegel
Hans Ziegler
Karlheinz Böhm
Karl Skraup
Alfred Neugebauer
  
Produktionsfirma:Vindobona-Film GmbH (Wien)

Alle Credits

Regie:Karl Hartl
Drehbuch:Franz Tassié, Karl Hartl
hat Vorlage:Ernst Lothar (Roman)
Kamera:Günther Anders
Bauten:Otto Niedermoser, Walter Schmiedl
Kostüme:Hilde Reihs-Gromes
Schnitt:Josefine Ramerstorfer
Musik:Willy Schmidt-Gentner
  
Darsteller: 
Paula WesselyHenriette Stein
Attila HörbigerFranz Alt
Hedwig BleibtreuSophie Alt
Paul HörbigerOtto Eberhard Alt
Hans HoltHans Alt
Fred LiewehrKronprinz Rudolf
Curd JürgensGraf Thraun
Helene ThimigGretel Paskiewicz
Carl GüntherOberst Paskiewicz
Oskar WernerHermann Alt
Maria SchellSelma Rösner
Gustav WaldauSimmerl
Anton EdthoferKaiser Franz Josef
Alma SeidlerPauline Drauffen
Hermann ErhardtJosef Drauffen
Erni MangoldMartha Monica Alt
Karl ParylaCzerny
Adrienne GessnerFürstin Pauline Metternich
Erich Ziegel
Hans Ziegler
Karlheinz Böhm
Karl Skraup
Alfred Neugebauer
  
Produktionsfirma:Vindobona-Film GmbH (Wien)
in Zusammenarbeit mit:Neue Wiener Filmproduktions GmbH (Wien)
Produktionsleitung:Karl Ehrlich
Dreharbeiten:: Wien und Umgebung, Atelier Wien-Rosenhügel
Erstverleih:Schorcht Filmverleih GmbH (München)
Länge:3770 m, 137 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (AT): 19.08.1948, Salzburg, Festspielhaus;
Erstaufführung (DE): 08.02.1949, Hamburg, Waterloo

Titel

Originaltitel (AT) Der Engel mit der Posaune

Fassungen

Original

Länge:3770 m, 137 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Uraufführung (AT): 19.08.1948, Salzburg, Festspielhaus;
Erstaufführung (DE): 08.02.1949, Hamburg, Waterloo
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Literatur

KOBV-Suche