Der Fall Deruga

Der Fall Deruga

Deutschland 1938, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Der Arzt Dr. Deruga wird verdächtigt, seine geschiedene Frau aus Habgier vergiftet zu haben. Sie starb, nachdem sie Deruga – er ist arm und verschuldet – in ihrem Testament als Alleinerben eingesetzt hatte. Viele Zeugen sagen vor Gericht gegen ihn aus, auch Marta, die beste Freundin der Toten. Nur seine Nichte Mingo hält ihn für unschuldig und recherchiert auf eigene Faust. Sie findet den Beweis dafür, dass die Tote Selbstmord begangen hat. Allein Marta wusste von diesem Vorhaben, schwieg aber vor Gericht aus verschmähter Liebe zu Dr. Deruga.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Fritz Peter Buch
Drehbuch:Hans Neumann, Fritz Peter Buch, L. A. C. Müller
Kamera:Werner Bohne
Schnitt:Elisabeth Neumann
Musik:Hans Ebert
  
Darsteller: 
Willy BirgelDr. Stefan Deruga
Geraldine KattBaroness Mingo Truschkowitz
Georg AlexanderBaron Truschkowitz
Dagny ServaesBaronin Truschkowitz
Käte HaackMarta Schwertfeger
Claire WinterUrsula Züger
Hans LeibeltJustizrat Dr. Klemm
Erich FiedlerRechtsanwalt Dr. Schelling
Paul BildtLandgerichtsdirektor Dr. Zeunemann
Walter FranckOberstaatsanwalt
Ernst KarchowDr. Noth, Staatsanwalt
Erika von ThellmannHaushälterin Therese Klimkhardt
Roma BahnValeska Durich
Fritz OdemarHofrat Dr. Mäulchen
Leo PeukertRestaurateur Verzelli
Erich ZiegelProf. Vandermühl
Oscar SaboHausmeister Oskar Schulz
Beppo BremFriseur Alois Alfinger
Walter WernerSanitätsarzt Dr. Gürtner
Ernst-Albert SchaahFriedrich, Diener bei Truschkowitz
William LeoProtokollführer
Peter ErkelenzSachverständiger
Louis RalphKriminalbeamter
Willy SchaeffersPrivatdetektiv
Otto Braml1. Gerichtswachtmeister
Jac DiehlJustizwachtmeister
Kurt Hagen2. Gerichtswachtmeister
Hans Nerking1. Beisitzer
S. O. Schoening2. Beisitzer
Walter Albrecht1. Geschworener
Walter Buhse2. Geschworener
Bruno Klockmann3. Geschworener
Otto Marlé4. Geschworener
Leo Reiter5. Geschworener
Wilhelm Grosse6. Geschworener
Jutta Sabo1. Zuschauerin bei der Gerichtsverhandlung
Wera Schultz2. Zuschauerin bei der Gerichtsverhandlung
Karin Lüsebrink3. Zuschauerin bei der Gerichtsverhandlung
Arthur Reppert1. Zuschauer bei der Gerichtsverhandlung
Alfred Stratmann2. Zuschauer bei der Gerichtsverhandlung
Tommy Thomas3. Zuschauer bei der Gerichtsverhandlung
Hubert von MeyerinckHerr Riedmüller
Edith MeinhardServiererin im Café Verzelli
Josefine DoraGarderobiere im Café Verzelli
Bruno TillessenGast im Café Verzelli
Christine Großmann1. Journalistin
Loulou Daenner2. Journalistin
Jens von Hagen1. Journalist
Günther Markert2. Journalist
Alfred Pussert3. Journalist
Walter Schenck4. Journalist
Egon Vogel5. Journalist
Heino MeisslPressezeichner
  
Produktionsfirma:Georg Witt-Film GmbH (Berlin)
Produzent:Georg Witt

Alle Credits

Regie:Fritz Peter Buch
Regie-Assistenz:Alfons von Plessen
Drehbuch:Hans Neumann, Fritz Peter Buch, L. A. C. Müller
hat Vorlage:Ricarda Huch (Roman)
Kamera:Werner Bohne
Kamera-Assistenz:Kurt Schulz, Werner Lehmann-Tandar
Standfotos:Walter Weisse
Bauten:Ludwig Reiber, Willi Depenau
Maske:Karl Arnold, Helene Pfeffermann, Cilly Didzoneit
Kostüme:Friedrich Wilhelm Großmann, Ida Revelli, Ilse Fehling
Garderobe:Friedrich Wilhelm Großmann, Ida Revelli
Schnitt:Elisabeth Neumann
Ton:Werner Pohl
Musik:Hans Ebert
  
Darsteller: 
Willy BirgelDr. Stefan Deruga
Geraldine KattBaroness Mingo Truschkowitz
Georg AlexanderBaron Truschkowitz
Dagny ServaesBaronin Truschkowitz
Käte HaackMarta Schwertfeger
Claire WinterUrsula Züger
Hans LeibeltJustizrat Dr. Klemm
Erich FiedlerRechtsanwalt Dr. Schelling
Paul BildtLandgerichtsdirektor Dr. Zeunemann
Walter FranckOberstaatsanwalt
Ernst KarchowDr. Noth, Staatsanwalt
Erika von ThellmannHaushälterin Therese Klimkhardt
Roma BahnValeska Durich
Fritz OdemarHofrat Dr. Mäulchen
Leo PeukertRestaurateur Verzelli
Erich ZiegelProf. Vandermühl
Oscar SaboHausmeister Oskar Schulz
Beppo BremFriseur Alois Alfinger
Walter WernerSanitätsarzt Dr. Gürtner
Ernst-Albert SchaahFriedrich, Diener bei Truschkowitz
William LeoProtokollführer
Peter ErkelenzSachverständiger
Louis RalphKriminalbeamter
Willy SchaeffersPrivatdetektiv
Otto Braml1. Gerichtswachtmeister
Jac DiehlJustizwachtmeister
Kurt Hagen2. Gerichtswachtmeister
Hans Nerking1. Beisitzer
S. O. Schoening2. Beisitzer
Walter Albrecht1. Geschworener
Walter Buhse2. Geschworener
Bruno Klockmann3. Geschworener
Otto Marlé4. Geschworener
Leo Reiter5. Geschworener
Wilhelm Grosse6. Geschworener
Jutta Sabo1. Zuschauerin bei der Gerichtsverhandlung
Wera Schultz2. Zuschauerin bei der Gerichtsverhandlung
Karin Lüsebrink3. Zuschauerin bei der Gerichtsverhandlung
Arthur Reppert1. Zuschauer bei der Gerichtsverhandlung
Alfred Stratmann2. Zuschauer bei der Gerichtsverhandlung
Tommy Thomas3. Zuschauer bei der Gerichtsverhandlung
Hubert von MeyerinckHerr Riedmüller
Edith MeinhardServiererin im Café Verzelli
Josefine DoraGarderobiere im Café Verzelli
Bruno TillessenGast im Café Verzelli
Christine Großmann1. Journalistin
Loulou Daenner2. Journalistin
Jens von Hagen1. Journalist
Günther Markert2. Journalist
Alfred Pussert3. Journalist
Walter Schenck4. Journalist
Egon Vogel5. Journalist
Heino MeisslPressezeichner
  
Produktionsfirma:Georg Witt-Film GmbH (Berlin)
im Auftrag von:Universum-Film AG (UFA) (Berlin)
Produzent:Georg Witt
Aufnahmeleitung:Günther Grau
Dreharbeiten:02.05.1938-06.1938:
Erstverleih:UFA-Filmverleih GmbH (Berlin)
Länge:2866 m, 105 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 25.07.1938, B.48720, Jugendverbot
Aufführung:Berliner Erstaufführung (DE): 22.09.1938, Berlin, Capitol

Titel

Originaltitel (DE) Der Fall Deruga

Fassungen

Original

Länge:2866 m, 105 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 25.07.1938, B.48720, Jugendverbot
Aufführung:Berliner Erstaufführung (DE): 22.09.1938, Berlin, Capitol
 

Prüffassung

Länge:2884 m, 105 min
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 27.11.1941, B.56236, Jugendverbot
 
Länge:2830 m, 103 min
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 18.01.1950, 00761, Jugendfrei / feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 09.02.1972, 00761 [2. FSK-Prüfung]
 

Übersicht

Bestandskatalog

Fotogalerie

Alle Fotos (6)

Literatur

KOBV-Suche