Der fremde Vogel

Der fremde Vogel

Deutschland 1911, Spielfilm

Inhalt

In diesem frühen Stummfilm von Urban Gad spielt Asta Nielsen die mondäne junge Engländerin May, die mit ihrem Vater und einer Anstandsdame den Spreewald bereist und sich an der malerischen Landschaft freut. Sie trifft dort den einheimischen Bootsführer Max, der der exotischen Fremden augenblicklich verfällt und sich von seiner Verlobten Grete trennt. Auch May fühlt sich von dem Naturburschen angezogen – sehr zum Missfallen ihrer Familie. Da die Verbindung von allen Seiten abgelehnt wird, entschließen sich Max und May zur Flucht, doch May stürzt unterwegs ins Wasser und ertrinkt. Ihre Leiche wird inmitten von Seerosen gefunden.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Urban Gad
Drehbuch:Urban Gad
Kamera:Guido Seeber
  
Darsteller: 
Hans MierendorffSir Arthur Wolton
Asta NielsenMiss May Wolton
Eugenie WernerMays Gesellschaftsdame Miss Hobbs
Louis RalphMr. Herbert Bruce
Carl ClewingBootsführer Max
Frau KarstenJunge Spreewälderin Grete
  
Produktionsfirma:Deutsche Bioscope GmbH (Berlin)

Alle Credits

Regie:Urban Gad
Drehbuch:Urban Gad
Kamera:Guido Seeber
  
Darsteller: 
Hans MierendorffSir Arthur Wolton
Asta NielsenMiss May Wolton
Eugenie WernerMays Gesellschaftsdame Miss Hobbs
Louis RalphMr. Herbert Bruce
Carl ClewingBootsführer Max
Frau KarstenJunge Spreewälderin Grete
  
Produktionsfirma:Deutsche Bioscope GmbH (Berlin)
im Auftrag von:Projektions-AG »Union« (PAGU) (Berlin)
Dreharbeiten:: Spreewald
Erstverleih:Internationale Film-Vertriebs GmbH (Frankfurt am Main + Wien)
Länge:974 m
Format:35mm
Bild/Ton:s/w, stumm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 30.10.1911, Jugendverbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 11.11.1911

Titel

Originaltitel (DE) Der fremde Vogel
Untertitel Eine Liebestragödie im Spreewald

Fassungen

Original

Länge:974 m
Format:35mm
Bild/Ton:s/w, stumm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 30.10.1911, Jugendverbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 11.11.1911