Der schweigende Stern

Der schweigende Stern

Polen / DDR 1959/1960, Spielfilm

Inhalt

Deutsch-polnische Science Fiction nach einem Buch von Stanislaw Lem: 1970, in der Zukunft, wird bei Ausgrabungen in der Wüste Gobi eine Spule entdeckt, die von einem 1908 in der Tunguska niedergegangenen Raumschiff stammt und eine Botschaft von der Venus enthält. Sofort versuchen Wissenschaftler von der Erde, Kontakt zur Venus aufzunehmen, erhalten aber keine Antwort. Ein sowjetisches Raumschiff mit internationaler Besatzung wird losgeschickt, um das Geheimnis des schweigenden Sterns zu lösen. Die Raumfahrer finden heraus, dass die Venusbewohner einst einen Angriff auf die Erde planten, sich dann aber mit ihren Atomwaffen selbst vernichtet haben. Drei der Raumfahrer schaffen es nicht zum Raumschiff zurück, die anderen kehren heim zur Erde.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Kurt Maetzig
Drehbuch:Jan Fethke, Wolfgang Kohlhaase, Günter Reisch, Günther Rücker, Alexander Graf Stenbock-Fermor, Kurt Maetzig
Kamera:Joachim Hasler
Schnitt:Lena Neumann
Musik:Andrzej Markowski
  
Darsteller: 
Yoko TaniSumiko, japanische Ärztin
Oldřich LukešHawling, amerikanischer Atomphysiker
Ignacy MachowskiSaltyk, polnischer Chefingenieur
Julius OngeweTalua, amerikanischer Fernsehtechniker
Michail N. PostnikowArsenjew, sowjetischer Astronaut
Kurt RackelmannSikarna, indischer Mathematiker
Günther SimonBrinkmann, deutscher Pilot
Tang Hua-TaTschen Yü, chinesischer Linguist
Lucyna WinnickaFernsehreporterin
Omani MensahAfrikanischer Funker / Kellner
Barbara LeonhardSekretärin
Ruth Maria KubitschekArsenjews Frau
Karen FredersdorfBrinkmanns Mutter
Gertraud KreißigAssistentin
Nico TuroffWüstenarbeiter
Ramala BharIndischer Wissenschaftler
Erich Lie1. Chinese
San Din Tscho2. Chinese
Werner SenftlebenFunker
Eduard von Winterstein
Paul Paulsen
Karl Brenk
Karl-Helge Hofstadt
Heinz Kögel
Harald Grünert
Horst Schäfer
Otmar Kleist
Hans Steinberg
Klaus Bamberg
Karl-Maria Steffens
Vera Oelschlegel
Lieselotte Schmoock
Sonja Kehler
Eleonore Dancker
Eva-Maria Hagen
Rainer Adler
Ulrich Rabow
Hans Schwenke
Fritz Decho
Erich Fritze
Hans Schmidt
Christoph Beyertt
Irene Waldburg
Kay Sikor
Ernest Kalio
Taho Mamdouh
Adolf Peter Hoffmann
Peter Kiwitt
Hans-Ulrich Lauffer
Fredy Barten
  
Produktionsfirma:Film Polski, Gruppe "Iluzjon" (Warschau), DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "Roter Kreis")

Alle Credits

Regie:Kurt Maetzig
Regie-Assistenz:Doris Borkmann, Hieronim Hertelt
Assistenz-Regie:Hans-Joachim Kasprzik
Drehbuch:Jan Fethke, Wolfgang Kohlhaase, Günter Reisch, Günther Rücker, Alexander Graf Stenbock-Fermor, Kurt Maetzig
hat Vorlage:Stanisław Lem (Roman "Astronauci" / "Der Planet des Todes")
Dramaturgie:Dr. Hans-Joachim Wallstein
Kamera:Joachim Hasler
Kamera-Assistenz:Detlef Hertelt, Ernst Kunstmann (Spezialeffekte), Vera Futterlieb, Jan Olejniczak, Helmut Grewald
Standfotos:Waltraud Pathenheimer
Bauten:Anatol Radzinowicz, Alfred Hirschmeier
Bau-Ausführung:Paul Lehmann, Willi Schäfer, Alfred Schulz, I. Kunka, Tadeusz Myszorek, J. Potocki, Senta Ochs
Maske:Alois Strasser, Christa Grewald
Kostüme:Elli-Charlotte Löffler
Schnitt:Lena Neumann
Ton:Kurt Eppers, Werner Klein, Günther Witt
Musik:Andrzej Markowski
  
Darsteller: 
Yoko TaniSumiko, japanische Ärztin
Oldřich LukešHawling, amerikanischer Atomphysiker
Ignacy MachowskiSaltyk, polnischer Chefingenieur
Julius OngeweTalua, amerikanischer Fernsehtechniker
Michail N. PostnikowArsenjew, sowjetischer Astronaut
Kurt RackelmannSikarna, indischer Mathematiker
Günther SimonBrinkmann, deutscher Pilot
Tang Hua-TaTschen Yü, chinesischer Linguist
Lucyna WinnickaFernsehreporterin
Omani MensahAfrikanischer Funker / Kellner
Barbara LeonhardSekretärin
Ruth Maria KubitschekArsenjews Frau
Karen FredersdorfBrinkmanns Mutter
Gertraud KreißigAssistentin
Nico TuroffWüstenarbeiter
Ramala BharIndischer Wissenschaftler
Erich Lie1. Chinese
San Din Tscho2. Chinese
Werner SenftlebenFunker
Eduard von Winterstein
Paul Paulsen
Karl Brenk
Karl-Helge Hofstadt
Heinz Kögel
Harald Grünert
Horst Schäfer
Otmar Kleist
Hans Steinberg
Klaus Bamberg
Karl-Maria Steffens
Vera Oelschlegel
Lieselotte Schmoock
Sonja Kehler
Eleonore Dancker
Eva-Maria Hagen
Rainer Adler
Ulrich Rabow
Hans Schwenke
Fritz Decho
Erich Fritze
Hans Schmidt
Christoph Beyertt
Irene Waldburg
Kay Sikor
Ernest Kalio
Taho Mamdouh
Adolf Peter Hoffmann
Peter Kiwitt
Hans-Ulrich Lauffer
Fredy Barten
  
Produktionsfirma:Film Polski, Gruppe "Iluzjon" (Warschau), DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "Roter Kreis")
Produktionsleitung:Hans Mahlich, Edward Zajicek
Aufnahmeleitung:Martin Sonnabend, Henryk Szlachet
Erstverleih:Progress Film-Verleih (Berlin/DDR), Constantin Film Verleih GmbH (München)
Länge:2580 m, 95 min
Format:35mm, 1:2,35 (Totalvision)
Bild/Ton:Orwocolor
Aufführung:Uraufführung (DD): 26.02.1960, Berlin, Colosseum;
Kinostart (DE): 09.09.1960

Titel

Originaltitel (PL) Milczaca gwiazda
Originaltitel (DD) Der schweigende Stern
Arbeitstitel (DD) Der Planet des Todes
Verleihtitel (DE) Raumschiff Venus antwortet nicht

Fassungen

Original

Länge:2580 m, 95 min
Format:35mm, 1:2,35 (Totalvision)
Bild/Ton:Orwocolor
Aufführung:Uraufführung (DD): 26.02.1960, Berlin, Colosseum;
Kinostart (DE): 09.09.1960