Der Tag nach der Scheidung

Der Tag nach der Scheidung

Deutschland 1938, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Georg Romberg fühlt sich in seiner Ehe unverstanden und lässt sich von seiner Frau Bettina, die ihn nach wie vor liebt, scheiden. Da lernt sie durch Zufall den jungen Piloten Julian Bork kennen, der ihr bei einer Autopanne hilft. Eifersüchtig beobachtet Romberg jeden Schritt Bettinas, denn inzwischen bereut er die Trennung. Bettina hat sich entschlossen, mit Bork ins Ausland zu gehen, und als sie zu Georg in die Wohnung kommt, um ihren Pass zu holen, kommt es zu einer schweren Auseinandersetzung. Georg will sie von ihrem Vorhaben abhalten, und sie spürt ganz deutlich, dass er sie noch liebt. Als Bork sie abholen will, begegnet er zwei Menschen, die es noch einmal miteinander versuchen wollen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Paul Verhoeven
Drehbuch:Paul Verhoeven, Wolf Neumeister, Wilhelm Ehlers
Kamera:Friedl Behn-Grund
Schnitt:Walter von Bonhorst
Musik:Walter Kollo
  
Darsteller: 
Johannes RiemannArchitekt Georg Romberg
Luise UllrichBettina Romberg
Hans SöhnkerSportflieger Julian Bork
Hilde HildebrandSängerin Susi Lang
Käte HaackHaushälterin Sabine
Arthur SchröderOperettenbuffo Eddy
Ewald WenckZeichner Rehwagen
Werner PledathRechtsanwalt Dr. Merkel
Ernst LegalWirt
Ursula HerkingKellnerin
Michael von NewlinskiKellner
Carl JönssonGerichtsvorsitzender
Paul HildebrandtBettinas Rechtsanwalt
Gerhard DammannGerichtsdiener
Heinrich MarlowKonsul Faber
Wilfried SeyferthAngestellter Max Pleschke
Paul VerhoevenMechaniker bei Bork
Angelo FerrariGast im Yachtclub
Franz von BokayBräutigam
Gerda Maria BerlitBraut
Hans NerkingBrautvater
Illo GutschwagerHochzeitsgast
Walter SchwedaJunge bei der Hochzeit
Gustav PüttjerHausknecht
Käte Jöken-KönigRombergs Sekretärin
  
Produktionsfirma:Meteor-Film GmbH (Berlin)

Alle Credits

Regie:Paul Verhoeven
Regie-Assistenz:Alfons von Plessen
Drehbuch:Paul Verhoeven, Wolf Neumeister, Wilhelm Ehlers
Dialoge:Paul Verhoeven
Idee:Karl Bachmann
Kamera:Friedl Behn-Grund
Kamera-Assistenz:Franz von Klepacki
Standfotos:Heinz Ritter
Bauten:Erich Zander, Karl Weber
Maske:Ilse Schulz-Heidrich, Willi Grabow
Garderobe:Johannes Krämer, Anni Loretto
Schnitt:Walter von Bonhorst
Ton:Hans Grimm
Musik:Walter Kollo
Dirigent:Walter Kollo
  
Darsteller: 
Johannes RiemannArchitekt Georg Romberg
Luise UllrichBettina Romberg
Hans SöhnkerSportflieger Julian Bork
Hilde HildebrandSängerin Susi Lang
Käte HaackHaushälterin Sabine
Arthur SchröderOperettenbuffo Eddy
Ewald WenckZeichner Rehwagen
Werner PledathRechtsanwalt Dr. Merkel
Ernst LegalWirt
Ursula HerkingKellnerin
Michael von NewlinskiKellner
Carl JönssonGerichtsvorsitzender
Paul HildebrandtBettinas Rechtsanwalt
Gerhard DammannGerichtsdiener
Heinrich MarlowKonsul Faber
Wilfried SeyferthAngestellter Max Pleschke
Paul VerhoevenMechaniker bei Bork
Angelo FerrariGast im Yachtclub
Franz von BokayBräutigam
Gerda Maria BerlitBraut
Hans NerkingBrautvater
Illo GutschwagerHochzeitsgast
Walter SchwedaJunge bei der Hochzeit
Gustav PüttjerHausknecht
Käte Jöken-KönigRombergs Sekretärin
  
Produktionsfirma:Meteor-Film GmbH (Berlin)
im Auftrag von:Tobis-Filmkunst GmbH (Berlin) (Herstellungsgruppe Gerhard Staab)
Herstellungsleitung:Gerhard Staab
Produktionsleitung:Heinrich Jonen
Aufnahmeleitung:Wilhelm Sperber
Dreharbeiten:31.01.1938-07.03.1938:
Erstverleih:Tobis-Filmkunst GmbH (Berlin)
Länge:5 Akte, 2289 m, 84 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 20.01.1950, 00774, Jugendfrei / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Aufführung (DE): 09.09.1938, Berlin, Tauentzien-Palast

Titel

Originaltitel (DE) Der Tag nach der Scheidung

Fassungen

Original

Länge:5 Akte, 2289 m, 84 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 20.01.1950, 00774, Jugendfrei / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Aufführung (DE): 09.09.1938, Berlin, Tauentzien-Palast
 

Prüffassung

Länge:10 Akte, 2432 m, 89 min
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 19.07.1938, B.48701, Jugendverbot
 
Länge:10 Akte, 2431 m, 89 min
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 03.11.1941, B.56042, Jugendverbot
 

Übersicht

Bestandskatalog

Fotogalerie

Alle Fotos (3)

Materialien

Literatur

KOBV-Suche