Der Teufel lacht dazu: Willst Du mein Cousinchen sein?

Der Teufel lacht dazu: Willst Du mein Cousinchen sein?

Deutschland 1907, Tonbild

Inhalt

Bei "Der Teufel lacht dazu: Willst Du mein Cousinchen sein?" handelt es sich um ein Tonbild. Tonbilder ist die Bezeichnung für frühe Kinofilme mit Synchronton (aufgezeichnet und abgespielt im Nadeltonverfahren). In Deutschland begann die Produktion der Tonbilder um 1903: Die Kamera filmte Schauspieler im Playback-Verfahren zu einer auf Schellackplatte vorliegenden Tonaufnahme. In der Kinovorführung wurde der (normalerweise noch handgekurbelte) Projektor mit dem Grammophon synchronisiert. Die kurzen Filme zeigten vorzugsweise beliebte Musikstücke aus Oper, Operette und Revue. Es entstanden sogar spezielle Tonbild-Theater für das extrem populäre Genre. Noch vor Beginn des Ersten Weltkriegs 1914 endete die kurze Ära des Tonbildes wieder.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Musik:Victor Hollaender
Gesang:Oskar Braun, Fräulein B. Ellis
Liedtexte:Julius Freund
Produktionsfirma:Alfred Duskes Cinophon Fabrik (Berlin)
Produzent:Alfred Duskes
Länge:65 m
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Tonbild
Aufführung:Uraufführung (DE): 08.07.1907

Titel

Originaltitel (DE) Der Teufel lacht dazu: Willst Du mein Cousinchen sein?
Schreibvariante Willst Du mein Cousinchen sein? aus Der Teufel lacht dazu

Fassungen

Original

Länge:65 m
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Tonbild
Aufführung:Uraufführung (DE): 08.07.1907