Der Vetter aus Mexiko

Der Vetter aus Mexiko

Deutschland 1917, Spielfilm

Inhalt

Ein armer Maler ist endlich einmal zu Geld gekommen, aber harte Schicksalsschläge sorgen dafür, daß er bald wieder der arme Künstler ist. Aus Not läuft er nun als Cowboy Reklame und sieht dabei sein reizendes Modell, die Tochter des Stadtrats. Beide verlieben sich ineinander, und er wird zunächst dem Onkel als der Vetter aus Mexiko vorgestellt. Es kommt zur glücklichen Verlobung aber auch zur Begegnung mit dem Vater der jungen Dame, der den echten Vetter mitgebracht hat. Doch dieser ist ein edler Mensch, gönnt den beiden Geld und Glück und verzichtet.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Ferry Sikla
Drehbuch:Richard Wilde
  
Darsteller: 
Arnold RieckKunstmaler
Blandine EbingerFreundin des Kunstmalers
Wilhelm DiegelmannOnkel
Hermann Picha
  
Produktionsfirma:Messter-Film GmbH (Berlin)
Produzent:Oskar Messter

Alle Credits

Regie:Ferry Sikla
Drehbuch:Richard Wilde
  
Darsteller: 
Arnold RieckKunstmaler
Blandine EbingerFreundin des Kunstmalers
Wilhelm DiegelmannOnkel
Hermann Picha
  
Produktionsfirma:Messter-Film GmbH (Berlin)
Produzent:Oskar Messter
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, stumm
Aufführung:Uraufführung (DE): 12.1917, Berlin, Mozartsaal

Titel

Originaltitel (DE) Der Vetter aus Mexiko

Fassungen

Original

Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, stumm
Aufführung:Uraufführung (DE): 12.1917, Berlin, Mozartsaal
 

Prüffassung

Länge:3 Akte, 1690 m, 62 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, stumm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 05.10.1921, B. 04370, Jugendverbot
 
Länge:3 Akte, 1133 m
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 10.1917, B.41146, Jugendverbot
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche