Deutsche Polizisten

Deutsche Polizisten

Deutschland 1999/2000, TV-Dokumentarfilm

Inhalt

Bürol B. ist 23 Jahre alt, ehemaliger Türke, lebt in Berlin und ist von Beruf Polizist. Zu seinem Berufsalltag gehört es einerseits, betrunkene Fußballfans zu eskortieren, die fortwährend rechte Parolen skandieren, und andererseits in Bezirken mit hohem Ausländeranteil polizeiliche Maßnahmen gegen türkische Landsleute zu ergreifen.

Bürol B. ist nicht der einzige ehemalige Ausländer im 3. Zug der Direktionshundertschaft Berlin, Kreuzberg/Neukölln. Unter den 28 Mann sind insgesamt drei ehemalige Jugoslawen und zwei ehemalige Türken. Der Film begleitet sie bei ihrem Arbeitsalltag zwischen Fußballstadion und Kreuzberger Kiez. Manchmal werden die jungen Polizisten von Ausländern als "Verräter" beschimpft. Und obwohl die Männer für sich selbst genau definiert haben, dass sie im Dienst auch bei Landsleuten trotz allem Verständnis kein Pardon kennen, hoffen sie doch, bei ihren Einsätzen nie auf Freunde oder gar Verwandte zu treffen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Aysun Bademsoy
Drehbuch:Aysun Bademsoy (Konzept)
Kamera:Sophie Maintigneux
Schnitt:Aysun Bademsoy, Bettina Blickwede
Ton:Annegret Fricke, Heino Herrenbrück
Mischung:Gerhard Jensen
Produktionsfirma:Harun Farocki Filmproduktion (Berlin)
in Co-Produktion mit:Südwestrundfunk (SWR) (Stuttgart)
Produzent:Harun Farocki
Redaktion:Gudrun Hanke-El Ghomri, Peter Latzel
Produktions-Assistenz:Stephan Laminski
Post-Production:Heinz Hommel
Dreharbeiten:: Berlin
Länge:60 min
Format:16mm, 1:1,37
Bild/Ton:Farbe
Aufführung:TV-Erstsendung (DE): 28.07.1999, ARD

Titel

Originaltitel (DE) Deutsche Polizisten

Fassungen

Original

Länge:60 min
Format:16mm, 1:1,37
Bild/Ton:Farbe
Aufführung:TV-Erstsendung (DE): 28.07.1999, ARD
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche