Die 4 Enden der Stadt

Die 4 Enden der Stadt

Deutschland 2009, Dokumentarfilm

Inhalt

Ein Film über Berlin. Über die Ränder einer Großstadt. Entlang dieser Ränder wird deutsche Geschichte und die Wiedervereinigung erzählt - und eine sehr persönliche Geschichte.

"Die Stadt ist eine Insel, so wie auch ein jeder von uns. An ihren Rändern treibt das Meer der Zeit seinen Abfall zusammen. Berlin hat vier Enden. Die Stadtteile Ostend und Nordend liegen im Osten der Stadt und gehörten früher zur DDR. Südende und Westend befinden sich auf dem Gebiet des ehemaligen Westberlins. Meine filmische Reise beginnt in Ostend, dort, wo ich geboren wurde, und wird somit zu einer auch persönlichen Reise zu den vier Stadträndern und in der Zeit." Sven Boeck

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Sven Boeck
Drehbuch:Sven Boeck (Konzept)
Kamera:Sven Boeck
Schnitt:Jürgen Winkelblech
Mischung:Christian Riegel
Musik:Eike Hosenfeld, Moritz Denis, Tim Stanzel
Produktionsfirma:Koppfilm Productions GmbH (Berlin)
Produzent:Niklas Bäumer
Länge:48 min
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Aufführung:Uraufführung (CH): 19.04.2010, Nyon, Visions du Réel

Titel

Originaltitel (DE) Die 4 Enden der Stadt

Fassungen

Original

Länge:48 min
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Aufführung:Uraufführung (CH): 19.04.2010, Nyon, Visions du Réel
 

Übersicht

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche