Die Anruferin

Die Anruferin

Deutschland 2006/2007, Spielfilm

Inhalt

Irm, eine unscheinbare Frau Anfang 30, betreibt ein bizarres Spiel: Um ihrer tristen und bedrückenden Lebensrealität, die von der Pflege ihrer kranken Mutter und der Erinnerung an ihre tote Schwester geprägt ist, zu entfliehen, ruft sie fremde Menschen an – und gibt sich am Telefon als kleines, todkrankes Mädchen aus. So baut sie über Tage hinweg eine Beziehung zu den Angerufenen auf und ergötzt sich an deren Entsetzen, wenn sie schließlich als trauernde Mutter auftritt, die vom Tod des Kindes berichtet. Als die einsame Irm jedoch eines Tages eher unfreiwillig eine reale, erwachsene Freundschaft mit einem ihrer Opfer, der selbstbewussten Sina, beginnt, droht ihr fragiles Lebensgefüge ins Wanken zu geraten.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Felix Randau
Drehbuch:Vera Kissel
Kamera:Jutta Pohlmann
Schnitt:Gergana Voigt
Musik:Thies Mynther
  
Darsteller: 
Valerie KochIrm Krischka
Esther SchweinsSina Lehmann
Franziska PonitzIrms Mutter
Stefanie MühlhanIrms Kollegin Möllerin
Ivan ShvedoffIrms Kollege Peter
Marita BreuerFrau Zuralski
Jörg ReimersEhemann auf dem Friedhof
Gosia KoniecznaEhefrau auf dem Friedhof
Manfred JungFriedhofsgärtner
Bernhard MarschBlumenverkäufer
Antje LewaldGabi Feldmann
Daniel DrewesKrankenhausangestellter
Charlotte BohningPolizistin
Georg B. LenzenPolizist
Piet FuchsArzt
Joanna-Maria PramlGeschäftsfrau
Vera SternIrms Freundin Dora
Bruno SchmitzBibliothekarsleiter
Uli SchmissatBarmann in der Bibliothek
Katharina HademEhefrau in der Bibliothek
Ralf MüllerBestattungsgehilfe
Jan Hinrik DrevsPfarrer
Bernhard MarschBlumenverkäufer
  
Produktionsfirma:Wüste Film West GmbH (Köln)
Produzent:Ralph Schwingel, Stefan Schubert, Hejo Emons

Alle Credits

Regie:Felix Randau
Regie-Assistenz:Till Bosse
Script:Julius Dasche
Drehbuch:Vera Kissel
hat Vorlage:Vera Kissel (Bühnenstück)
Kamera:Jutta Pohlmann
Kamera-Assistenz:Sven Fink
Material-Assistenz:Tord Erhard, Julia Lohmann
Steadicam:Robert Patzelt
Standfotos:Thekla Ehling
Licht:Marc Kubik
Kamera-Bühne:Jürgen Steil
Ausstattung:Peter Menne (Szenenbild), Christiane Krumwiede (Assistenz)
Außenrequisite:Christiane Schmid
Innenrequisite:Diana Strehlau
Titel:Marie Schmidt-Breer
Maske:Delia Mündelein, Astrid Weber, Tanja Kern (zusätzlich)
Kostüme:Sandra Fuhr, Erika Haertel (Assistenz)
Schnitt:Gergana Voigt
Schnitt-Assistenz:Anne Braun
Ton-Design:Thies Mynther, Kai Storck
Ton:Michael John
Ton-Assistenz:Michael Eckert
Mischung:Richard Borowski
Casting:Deborah Congia
Musik:Thies Mynther
Musik-Ausführung:Thies Mynther, Sebastian Nagel (Gitarre)
  
Darsteller: 
Valerie KochIrm Krischka
Esther SchweinsSina Lehmann
Franziska PonitzIrms Mutter
Stefanie MühlhanIrms Kollegin Möllerin
Ivan ShvedoffIrms Kollege Peter
Marita BreuerFrau Zuralski
Jörg ReimersEhemann auf dem Friedhof
Gosia KoniecznaEhefrau auf dem Friedhof
Manfred JungFriedhofsgärtner
Bernhard MarschBlumenverkäufer
Antje LewaldGabi Feldmann
Daniel DrewesKrankenhausangestellter
Charlotte BohningPolizistin
Georg B. LenzenPolizist
Piet FuchsArzt
Joanna-Maria PramlGeschäftsfrau
Vera SternIrms Freundin Dora
Bruno SchmitzBibliothekarsleiter
Uli SchmissatBarmann in der Bibliothek
Katharina HademEhefrau in der Bibliothek
Ralf MüllerBestattungsgehilfe
Jan Hinrik DrevsPfarrer
Bernhard MarschBlumenverkäufer
  
Produktionsfirma:Wüste Film West GmbH (Köln)
in Co-Produktion mit:Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz)
in Zusammenarbeit mit:Arte Deutschland TV GmbH (Baden-Baden)
Produzent:Ralph Schwingel, Stefan Schubert, Hejo Emons
Redaktion:Lucas Schmidt, Barbara Häbe
Ausführender Produzent:Björn Vosgerau
Produktionsleitung:Christian Fürst
Aufnahmeleitung:Steffen Müller, Levke Palm
Post-Production:Nicole Neumann
Geschäftsführung:Pimes Dörfler
Dreharbeiten:01.08.2006-05.09.2006: Köln und Umgebung, Bonn, Bremen
Erstverleih:NFP Marketing & Distribution (Berlin)
Filmförderung:Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), nordmedia Fonds GmbH Niedersachsen und Bremen (Hannover + Bremen)
Länge:2293 m, 84 min
Format:Super16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 01.11.2007, 111934, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 24.06.2007, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 20.03.2008;
TV-Erstsendung (DE FR): 26.05.2009, Arte

Titel

Originaltitel (DE) Die Anruferin

Fassungen

Original

Länge:2293 m, 84 min
Format:Super16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 01.11.2007, 111934, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 24.06.2007, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 20.03.2008;
TV-Erstsendung (DE FR): 26.05.2009, Arte
 

Auszeichnungen

Filmfest München 2007
Förderpreis Deutscher Film, Beste Darstellerin
 
FBW 2007
Prädikat: besonders wertvoll