Die Brücke

Die Brücke

BR Deutschland 1959, Spielfilm

Inhalt

Bernhard Wickis berühmter Kriegsfilm wurde mehrfach ausgezeichnet und u.a. für den Oscar nominiert. Er erzählt von den letzten Kriegstagen 1945 in einer bayerischen Kleinstadt, in der sieben noch minderjährige Jungen den militärisch sinnlosen Befehl erhalten, eine Brücke vor den anrückenden US-Truppen zu verteidigen. Der einzige Erwachsene dieser Mission, Unteroffizier Heilmann, überlebt nicht lange. Allein mit ihrer Aufgabe werden die Schuljungen, einer nach dem anderen, ihr Leben lassen. Am Ende wird nur einer von ihnen die Brücke überleben.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Bernhard Wicki
Drehbuch:Michael Mansfeld, Heinz Pauck, Bernhard Wicki (ungenannt)
Kamera:Gerd von Bonin
Schnitt:Carl Otto Bartning
Musik:Hans-Martin Majewski
  
Darsteller: 
Folker BohnetHans Scholten
Fritz WepperAlbert Mutz
Michael HinzWalter Forst
Frank GlaubrechtJürgen Borchert
Karl Michael BalzerKarl Horber
Volker LechtenbrinkKlaus Hager
Günther HoffmannSigi Bernhard
Cordula TrantowFranziska
Wolfgang StumpfLehrer Stern
Günter PfitzmannUnteroffizier Heilmann
Heinz SpitznerHauptmann Fröhlich
Siegfried SchürenbergOberstleutnant Bütov
Ruth HausmeisterFrau Mutz
Eva VaitlFrau Borchert
Edith Schultze-WestrumFrau Bernhard
Hans ElwenspoekHerr Forst
Trude BreitschopfFrau Forst
Klaus HellmoldHerr Horber
Inge BenzLehrerin Sigrun
Til KiweRitterkreuzträger
Edeltraut ElsnerBarbara
Alexander HunzingerGefreiter
Johannes BuzalskiVerwundeter Landser
Vicco von BülowStabsfeldwebel Queiser am Funkgerät
Heini GöbelFeldwebel beim Verpflegungsempfang
Kurt HabernollUnteroffizier
Herma HochwarterDienstmädchen bei der Familie Forst
Emil Josef HunekZivilist
Georg LehnFeldwebel des Sprengkommandos
Hans OettlPolizist
H. Struck
Alfons Teuber
H. Winninger
Hellmuth Bergmann
J. Herrmann
  
Produktionsfirma:Fono-Film GmbH (Berlin)
Produzent:Hermann Schwerin

Alle Credits

Regie:Bernhard Wicki
Regie-Assistenz:Holger Lussmann
Script:Ruth Girkon
Drehbuch:Michael Mansfeld, Heinz Pauck, Bernhard Wicki (ungenannt)
Dialoge:Michael Mansfeld
hat Vorlage:Manfred Gregor (Roman)
Kamera:Gerd von Bonin
Kamera-Assistenz:Franz Ausböck
2. Kamera:Horst Fehlhaber
Standfotos: Chargesheimer, Paul Filipp, Gabriele Du Vinage
Bauten:Peter Scharff, Heinrich Graf Brühl
Requisite:Eugen Eberl (Waffen), Theodor Gomolka, Sylvester Schimpke
Maske:Jonas Müller, Alfred Rasche
Kostüme:Josef Wanke, Jutta Lürmann
Schnitt:Carl Otto Bartning
Schnitt-Assistenz:Gertrud Dreyer
Ton:Willi Schwadorf
Ton Sonstiges:Oskar Sala (Ton-Effekte)
Spezialeffekte:Erwin Lange (Pyrotechnik), Karl Baumgartner (Pyrotechnik), Eugen Eberl (Waffen)
Musik:Hans-Martin Majewski
  
Darsteller: 
Folker BohnetHans Scholten
Fritz WepperAlbert Mutz
Michael HinzWalter Forst
Frank GlaubrechtJürgen Borchert
Karl Michael BalzerKarl Horber
Volker LechtenbrinkKlaus Hager
Günther HoffmannSigi Bernhard
Cordula TrantowFranziska
Wolfgang StumpfLehrer Stern
Günter PfitzmannUnteroffizier Heilmann
Heinz SpitznerHauptmann Fröhlich
Siegfried SchürenbergOberstleutnant Bütov
Ruth HausmeisterFrau Mutz
Eva VaitlFrau Borchert
Edith Schultze-WestrumFrau Bernhard
Hans ElwenspoekHerr Forst
Trude BreitschopfFrau Forst
Klaus HellmoldHerr Horber
Inge BenzLehrerin Sigrun
Til KiweRitterkreuzträger
Edeltraut ElsnerBarbara
Alexander HunzingerGefreiter
Johannes BuzalskiVerwundeter Landser
Vicco von BülowStabsfeldwebel Queiser am Funkgerät
Heini GöbelFeldwebel beim Verpflegungsempfang
Kurt HabernollUnteroffizier
Herma HochwarterDienstmädchen bei der Familie Forst
Emil Josef HunekZivilist
Georg LehnFeldwebel des Sprengkommandos
Hans OettlPolizist
H. Struck
Alfons Teuber
H. Winninger
Hellmuth Bergmann
J. Herrmann
  
Produktionsfirma:Fono-Film GmbH (Berlin)
in Zusammenarbeit mit:Jochen Severin (München)
Produzent:Hermann Schwerin
Co-Produzent:Jochen Severin
Herstellungsleitung:Hans Wolff
Produktionsleitung:Werner Drake, J. M. von Wolffersdorf
Aufnahmeleitung:Rudolf Fichtner, Karl Helmer, Withold Grünberg
Geschäftsführung:Günter Braun
Dreharbeiten:05.1959-06.1959: Cham und Umgebung (Oberpfalz)
Erstverleih:Deutsche Film Hansa GmbH & Co. (DFH) (Hamburg)
Länge:2813 m, 103 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 08.10.1959, 20762, ab 12 Jahre / feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 27.04.1966, 20762 [2. FSK-Prüfung]
Aufführung:Uraufführung (DE): 22.10.1959, Mannheim, Alster-Lichtspiele;
TV-Erstsendung (DE): 27.10.1969, ZDF

Titel

Originaltitel (DE) Die Brücke

Fassungen

Original

Länge:2813 m, 103 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 08.10.1959, 20762, ab 12 Jahre / feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 27.04.1966, 20762 [2. FSK-Prüfung]
Aufführung:Uraufführung (DE): 22.10.1959, Mannheim, Alster-Lichtspiele;
TV-Erstsendung (DE): 27.10.1969, ZDF
 

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1989
Filmband in Gold, Sonderpreis "40 Jahre Bundesrepublik Deutschland"
 
David O. Selznick-Preis 1961
Silberner Lorbeer
 
Deutscher Filmpreis 1960
Wanderpreis Goldene Schale in der Kategorie bester abendfüllender Spielfilm, Bester abendfüllender Spielfilm
Filmband in Gold, Beste weibliche Nebenrolle
Filmband in Gold, Beste Regie
Filmband in Gold, Beste Nachwuchsschauspielerin
Filmband in Gold, Beste Filmmusik
 
Bambi 1960
künstlerisch wertvollster deutscher Film 1959
 
Auszeichnung der Vereinten Nationen für Verdienste um den Frieden 1960
 
Academy Awards 1960
Oscar-Nominierung, Bester ausländischer Film
 
IFF Valladolid 1960
Espigna de Plata
 
Verband der Deutschen Filmkritik 1960
Beste Regie, Bester deutscher Film
Beste Filmmusik
 
Berlinale 1960
Deutscher Jugendfilmpreis
 
Golden Globe Award 1960
Golden Globe, Bester fremdsprachiger Film
 
IFF Mar del Plata 1960
Großer Preis
FIPRESCI-Preis
 
1960
Preis des Senats von Berlin