Die Csardasfürstin

Die Csardasfürstin

Deutschland 1926/1927, Spielfilm

Inhalt

Prinz Edwin würde nur zu gerne seine Geliebte Sylva heiraten - doch seine Eltern sind gegen die Bindung, weil die junge Tänzerin nur auf dem Parkett eine „Adelige“ ist: eine „Csardasfürstin“. Und eine Ehe mit einer solchen „Person“ wäre absolut nicht standesgemäß. Viel lieber möchten die Eltern ihren Edwin mit der Gräfin Stasi verloben. Zum Schein geht Edwin auf die Forderung ein - und ist umso glücklicher, als Stasi im gesteht, daß sie ihn zwar mag, in Wahrheit aber einen anderen liebt. So findet Edwin in seiner „Verlobten“ eine Verbündete, die ihn tatkräftig bei seinen Plänen unterstützt, doch noch mit Sylva vor den Traualtar zu treten.

Bei einem Fest seiner Eltern trifft der entzückte Edwin auf Sylva, die sich in Begleitung des Grafen Boni befindet. Mit dem hat sich die freche Tänzerin nämlich verlobt, um sich für Edwins Verlobung mit Stasi zu revanchieren. Umso erboster ist sie, als Edwin ganz und gar nicht verärgert reagiert - er hält Sylvas Verlobung vielmehr für einen Trick, um in Besitz eines Adelstitels zu gelangen. Als er Sylva rät, sich schnell wieder scheiden zu lassen, um mit ihrem hübschen neuen Titel zu ihm zurückzukehren, hat Sylva genug von all dem Standesdenken der vermeintlich „besseren“ Gesellschaft: vor versammelter Mannschaft platzt ihr der Kragen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Hanns Schwarz
Drehbuch:Ladislaus Vajda, Wilhelm Thiele
hat Vorlage:Emmerich Kálmán (Operette), Béla Jenbach (Libretto), Leo Stein (Libretto)
Kamera:Curt Courant
Trick-Kamera:Helmar Lerski (Spezialkamera)
Bauten:Uwe Jens Krafft
Musik:Artur Guttmann
  
Darsteller: 
Liane HaidSylva Varescu, die Csardasfürstin
Oskar MarionPrinz Edwin von Weylersheim
Imre RádayLuftikus
Ibi BoyaStasi
Julius ZilahyLebemann
Aladár Sarkadi
Ludwig Rethey
Elemért Thury
Peggy Norman
Lili Berky
Géza von Földessy
Szidi Rákosi
László Z. Molnár
Kálmán Zátony
Ferenc Vendrey
Emmy Zala
Mariska Balla
  
Produktionsfirma:Peter-Ostermayr-Produktion GmbH (Berlin)
im Auftrag von:Universum-Film AG (UFA) (Berlin)
Produktionsfirma Sonstiges:Ungarischer Filmfonds (Budapest) (Unter Mitwirkung von)
Produktionsleitung:Peter Ostermayr
Aufnahmeleitung:Fritz Klotzsch
Dreharbeiten:10.09.1926-01.1927:
Erstverleih:Universum-Film Verleih GmbH (Ufa) (Berlin)
Länge:6 Akte, 2596 m
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, stumm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 05.03.1927, B.15151, Jugendverbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 15.03.1927, Berlin, Ufa-Palast am Zoo

Titel

Originaltitel (DE) Die Csardasfürstin
Originaltitel (HU) Csárdáskirálynö
Schreibvariante (DE) Die Czardasfürstin
Verleihtitel (AT) Durchlaucht Tänzerin

Fassungen

Original

Länge:6 Akte, 2596 m
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, stumm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 05.03.1927, B.15151, Jugendverbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 15.03.1927, Berlin, Ufa-Palast am Zoo
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (3)

Literatur

KOBV-Suche