Die Erbin vom Rosenhof

Die Erbin vom Rosenhof

Deutschland 1941/1942, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Liebesgeschichte in einem oberbayrischen Gebirgsdorf: Der junge Lehrer Mathias ist wegen seiner fortschrittlichen Unterrichtsmethoden bei den Schülern sehr beliebt, erregt aber das Missfallen des Oberlehrers. Stasi, die künftige Erbin des Rosenhofs, liebt Mathias. Aber ihre Großeltern schauen sich nach einem anderen Mann für sie um. Durch die Heirat mit Sepp, dem Sohn des Bürgermeisters, könnten die beiden nebeneinanderliegenden Höfe vereinigt werden. Als die Tochter des Oberlehrers beginnt, sich für Mathias zu interessieren, ist Stasi fast bereit, Sepp zu heiraten. Aber dann erklärt Mathias ihr seine Liebe. Trotz der Intrigen des Oberlehrers und des Bürgermeisters bleiben sie zusammen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Franz Seitz sen.
Drehbuch:Ludwig Schmid-Wildy, Franz Seitz sen.
Kamera:H. O. Schulze
Bauten:Hans Haueisen, Carl Roys
Schnitt:Herbert B. Fredersdorf
Ton:Willy Radde, Emil Versbach
Musik:Hans Georg Schütz
  
Darsteller: 
Hansi KnoteckStasi
Paul KlingerMathias Summerer
Trude HaefelinMimi
Gustav WaldauGschwendtner
Maria MaierhoferGschwendtnerin
Rolf PineggerBürgermeister Vöstl
Sepp RistVöstl Sepp
Theodor AuzingerOberlehrer Samweber
Albert FlorathSchulrat
Rudolf CarlBader Zwickl
Hans TerofalXaverl
Ludwig LinkmannSchäufele
Heinrich HauserKellerbauer
Leo PeukertHuberbauer
Eva Maria MayrUrschl
Vera ComployerNanna
Karl Schöpp
Waldemar Dümper
Frau Führlbeck
Ottilie Auer
Maria Weixner
Irene Kohl
Margot Berger
Alfred Pongratz
Resi Straub
Emmy Schnell
  
Produktionsfirma:Germania-Film GmbH (München)
Produktionsleitung:Arthur Kiekebusch
Aufnahmeleitung:Paul Goergens
Dreharbeiten:: Oberbayern
Prüfung/Zensur:Prüfung: 20.04.1942
Aufführung:Uraufführung: 24.04.1942

Titel

Originaltitel (DE) Die Erbin vom Rosenhof

Fassungen

Original

Prüfung/Zensur:Prüfung: 20.04.1942
Aufführung:Uraufführung: 24.04.1942
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Literatur

KOBV-Suche